Der Vorstand stellt sich vor – Ralph_himself

Hallo, ich bin RalpH_himself. Ich bin aus Zürich, meistens männlich und Anfang Dreissig. Als mein Lebensmotto bezeichne ich “Erfahrung”, und ich sehe mich als utopischer Realist.

In der IG bin ich Kassier. Ausserdem bin ich als Blogschreiber tätig, oft mit einem politischen, gesellschaftlichen oder psychologischen Einschlag. An den Newbie-Workshops leite ich den Theorieteil, ich bin unseren Block an der Pride am mitorganisieren, und neuerdings bin ich auch am Playparties hosten.

Ausserhalb der IG trifft man mich sehr oft am Offenen BDSM-Kreis Zürich und am Whipped Cream Munch, ab und zu an den Seilschaften, an der Utopia, und nicht zum letzten Mal an der Xplore Kopenhagen.

Je nach Laune habe ich verschiedene Rollen, aber die meisten haben gemeinsam dass sie entweder nicht sehr D/s-lastig sind oder ich sowohl Top als auch Bottom bin. Gute Beispiele dafür sind Playfighten (miteinander kämpfen um die Top-Position) und Fesseln (sowohl als Rigger wie auch als Bunny). Ausserdem mag ich Impact Play, wobei mir die Klassiker Flogger und Spanking jedoch nur ein müdes Gähnen entlocken. Mein Ding sind Ohrfeigen und Faustschläge – was doch etwas überraschen mag, wenn man bedenkt dass ich nicht sonderlich masochistisch bin. Dominantes, degradierendes Herumkommandieren und Verhörspiele bin ich gerade für mich am Entdecken. Als Bottom bin ich meistens Little und/oder Prinzessin. Unter anderem mag ich tiefer sitzen als die anderen, der kleine Löffel sein und stundenlang bekuschelt werden :3

Ausserhalb der Kink-Welt bin Ingenieur, daher habe ich einen eher analytisch-logischen Blick auf die Welt. In meiner Freizeit organisiere ich Konzerte und Festivals, bin am irgendwelches Zeugs basteln, am Musik machen/hören und in der Politik engagiert: Bei einer Partei, die die Freiheit nicht auf der Flagge sondern im Herzen trägt. Mein Grossprojekt für die Zukunft ist eine queer-feministische, kinkfreundliche und idealerweise polyamore Grossfamilie.

Geschrieben von ralph_himself

Hier gehts zur Forumsdiskussion