Schüchtern / unerfahren: Wo finde ich einen Mentor für die Gothic-Fetisch-Szene?

Ophelia
Beiträge: 55
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:48

Do 1. Mär 2018, 21:25

Jade hat geschrieben:
Do 1. Mär 2018, 21:06
Ich meine nicht damit dass du nehmen musst was dir grad so über den Weg läuft. Aber wie wäre es wenn du es mit dem Goth nicht sooo eng siehst? Gibt auch tolle Typen in der Metalszene. Nur so als Beispiel. Ich finde einfach dass zu eine zu strikte Vorstellung von deinem traumtypen hast. Optik hat null Komma null nix mit Chemie zu tun. Chemie ist, wenn die Optik und gesinnung scheissegal ist
Die Antwort oben war an Livemaster gerichtet und nein, soooo eng sehe ich es nicht. Einer der Deutschen, mit denen ich in Kontakt bin, ist weder Goth noch BDSMler. Aber die Ausstrahlung... oh mein Gott. Dominant ist er definitiv auch. :twisted: Allerdings gehe ich gerne an Goth-Events (nicht nur für die Suche...) und da wäre es schon schön, wenn ich denjenigen auch mitnehmen könnte und er sich dafür interessiert.

Ich gehe jetzt diesen Weg, weil ich es zuvor mein ganzes Leben lang anders gemacht habe (die grösste Liebe meines Lebens war klein, unscheinbar und hatte ein Bierbäuchlein...) und damit nie glücklich wurde. Im Bett hat die Liebe dann keine Rolle mehr gespielt und ich kam nie richtig in Fahrt (ja, ich bin ein bisschen verkorkst). Daher möchte ich es jetzt mal ganz anders machen und schauen, was passiert, wenn ich statt aufs Herz aufs Kopfkino höre. Sonst hätte ich nochmal 20 Jahre lang krampfhaft versucht, 'normal' zu sein und hätte mich hier auch nicht angemeldet.
Benutzeravatar
Alea
Realer User
Realer User
Beiträge: 930
Registriert: Di 10. Jun 2014, 10:48
Wohnort: Wil SG

Fr 2. Mär 2018, 08:38

Daher möchte ich es jetzt mal ganz anders machen und schauen, was passiert, wenn ich statt aufs Herz aufs Kopfkino höre. Sonst hätte ich nochmal 20 Jahre lang krampfhaft versucht, 'normal' zu sein und hätte mich hier auch nicht angemeldet.
Find gar nicht schlecht, diesen ansatz und am Ende wird dann doch das herz entscheiden.

Wenn ich darüber nachdenke fällt mir auf...
Ich habe meine "taktik" auch grundlegend geändert, klare Forderungen gestellt und meine sehr hohen Ansprüche in den Vordergrung gestellt.
Seither habe ich einen ganz andern Typ Mann an meine Seite bekommen, welche die wirklich zu mir passen. :grin:
Die grösste und einziege Aufgabe ist es, das Leben glücklich zu gestalten.Voltaire
Ophelia
Beiträge: 55
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:48

Fr 2. Mär 2018, 15:01

Schön zu wissen, dass ich mit meiner Einstellung vielleicht doch nicht sooooo falsch liege... :lol:-
Omegas Horizon
Realer User
Realer User
Beiträge: 599
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 14:59

Fr 2. Mär 2018, 18:27

Mentor und Partner sollten klar unterschieden werden. Ein Mentor unterstützt dich, berät, öffnet Türen, aber er muss nicht ein Partner sein. Deswegen muss es nicht kribbeln – da du die Hormone ansprichst. Wenn du nach einem Mentor suchst, aber in Wahrheit eine Partnerin willst, dann wird es schwierig. Du wirst sehr wahrscheinlich in beide Richtungen danebengreifen.

Könnte es sein, dass du vielleicht einen Freund suchst, der dieselben Interessen hat? Der Freund liegt irgendwo zwischen Mentor und Partnerin.
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass wir mit jedem Gedanken ein neues Universum erschaffen. Kein Wunder verirren wir uns so häufig.
Ophelia
Beiträge: 55
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:48

Fr 2. Mär 2018, 20:02

Nein, eine Beziehung suche ich auf gar keinen Fall - hätte auch die Zeit dafür nicht und brauche seeeehr viel Freiraum. Habe auch die Angewohnheit, dass ich mich mal ein paar Tage oder eine Woche nicht melde, wenn es nicht extrem dringend ist.

Also wenn ich mit einem Mentor 'nur' reden und nie etwas anderes machen würde, wäre Freundschaft ohne Chemie okay. Für alles weitere müsste es aber schon kribbeln, sonst hätte ich nichts davon (und der Mentor wahrscheinlich auch nicht).
Antworten

Zurück zu „Fragen zu BDSM“