Baumschutz

Benutzeravatar
...13...
Realer User
Realer User
Beiträge: 2996
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 21:25
Wohnort: Affoltern am Albis
Kontaktdaten:

Di 14. Jun 2016, 18:06

Ich habs mir immer mal wieder überlegt und bin letztens per Zufall drangelaufen... Einen Baumschutz wie man ihn zum Slacklinen braucht...

Die Überlegungen dahinter:
Bei Slacklinen ist es inzwischen fast überall Pflicht einen Baumschutz zu benützen. Wir machen Hängebondage an Bäumen... Da gehen wir nicht um den ganzen Stamm sondern einen wesentlich dünneren und drum vermutlich auch anfälligeren Ast. Das Gewicht, welches auf den Baum einwirkt ist etwa das selbe... Wenn also Slacklinen ohne Baumschutz dem Baum schadet, werden dies unsere Seile wohl auch tun...
Und, nicht zu vergessen, die Seile sind wohl auch geschützt, Baumrinde ist ja doch ziemlich kratzig und hart was den Seilen wohl mehr schadet als gut tut ;)

Nun wart ich auf besseres Wetter um das ganze mal zu testen...
Benutzeravatar
Master Dan
Realer User
Realer User
Beiträge: 401
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 17:19
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Di 14. Jun 2016, 22:47

Für all die die kein Extra-Slackline-Schutz kaufen wollen:

- Einmal um den Baum/Ast mit etwas weich: alte Isomatte, Decke, ... --> Ebnet Unebenheiten.
- Darüber eine Bambusmatte (Im Baumarkt als Garten-Sichtschutz zu kaufen) --> Verteilt den Druck.
Bild
- Seil mehrmals um die Matte wickeln --> Verteilt ebenfalls den Druck.

Für sehr schwere Lasten empfiehlt sich anstatt Bambus mehrere Holzlatten zu benutzen um der Druck auf eine grössere Auflagefläche zu verteilen.
Bild

Pfadfinder war doch nicht umsonst :D
SM c'est l'élixir de mon délire...
PS: Pervers ist es erst dann, wenn man niemanden mehr findet, der mitmacht!

:good: Web und Blog: https://masterdan.net
Benutzeravatar
...13...
Realer User
Realer User
Beiträge: 2996
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 21:25
Wohnort: Affoltern am Albis
Kontaktdaten:

Di 14. Jun 2016, 22:58

Ja aber... Ich fessle doch nicht immer am selben Baum, da jedes mal so ne Konstruktion zu machen dünkt mich doch etwas aufwändig :tease:
P.S. Der Baumschutz hat 15.- gekostet und es hat sogar 2 drin... Könnt man natürlich mit dickem Filz und Klettverschluss auch selber machen... Kosten wären etwa die selben...
Benutzeravatar
...13...
Realer User
Realer User
Beiträge: 2996
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 21:25
Wohnort: Affoltern am Albis
Kontaktdaten:

Di 14. Jun 2016, 23:00

Benutzeravatar
Master Dan
Realer User
Realer User
Beiträge: 401
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 17:19
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Di 14. Jun 2016, 23:07

Ich will dich nicht enttäuschen aber der Slackline-Schutz verteilt nicht das Gewicht...
Es schützt den Baum vor Abschürfungen aber nicht mehr als das.
Als alternative kannst du ein PVC-Rohr der länge nach öffnen und über den Schutz stülpen.
SM c'est l'élixir de mon délire...
PS: Pervers ist es erst dann, wenn man niemanden mehr findet, der mitmacht!

:good: Web und Blog: https://masterdan.net
Benutzeravatar
Jade
Realer User
Realer User
Beiträge: 1603
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 08:51
Wohnort: Liechtenstein
Kontaktdaten:

Di 14. Jun 2016, 23:31

Mehr als das von der 13 gepostete ist meiner Meinung nach gar nicht nötig und 15.- hat jeder von uns schon für dümmeres ausgegeben :mrgreen: find die Idee gar nicht mal so schlecht. Muss gestehen dass ich irgendwie noch nie nen Gedanken daran verschwendet hab
Zahme Vögel träumen von der Freiheit, wilde fliegen.
Benutzeravatar
Master Dan
Realer User
Realer User
Beiträge: 401
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 17:19
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Mi 15. Jun 2016, 00:21

Jade hat geschrieben:Mehr als das von der 13 gepostete ist meiner Meinung nach gar nicht nötig
Ja klar, ich gehe auch immer Motorrad fahren mit eine Wollmütze und Schaumstoff Protektoren...
Also wieso nicht etwas Filz um den Baum wickeln. Eventuell sich danach beim Baum entschuldigen tut doch auch...
Sorry wenn ich sarkastisch bin aber wenn schon der Gedanken "ich möchte die Bäume schützen" da ist, sollte man es auch richtig machen...

Wer nicht hören will kann aber fühlen:
Wickle ein Seil um dein Arm. Auch mit ein Pulli Ärmel dazwischen schneidet der Seil.
Warum? Weil die Auflagefläche klein ist.

Physik kann man eben nicht mit schöne Gedanken umgehen:
http://freizeitalpin.com/4263/austrialp ... lacklines/
SM c'est l'élixir de mon délire...
PS: Pervers ist es erst dann, wenn man niemanden mehr findet, der mitmacht!

:good: Web und Blog: https://masterdan.net
Benutzeravatar
Pleasetease
Realer User
Realer User
Beiträge: 983
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 16:22
Wohnort: Triesenberg

Mi 15. Jun 2016, 06:37

Ööööhhmm betreffend Physik.... Wenn ein Seil waagrecht gespannt wird multipliziert sich das Gewicht/der Zug in der Mitte über das 10fache, also ist bei einer Slackline bei jedem Baum noch immer das 5fache an Gewicht.

Beim Fesseln hängt zumindest der Ring senkrecht, so kommen also keine zusätzlichen Kräfte dazu, und ich glaube auch dass bei einer Slackline eher rumgehüpft wird.
Beim Fesseln kommt die Zugkraft oder das Gewicht des Riggers dazu. Kanns nicht beurteilen wie häufig, aber ich meine auch bei Slacklines schon mehrere Leute herumblödeln gesehn (laufen zu zweit wird wohl eher unrealistisch?)

Also wenn ich mich nicht ganz täusche sind die Kräfte beim Fesseln doch einiges kleiner. Hoffe hier kennt sich wer mit Statik oder so aus.

Ein weiterer Gedanke ist, dass die grösste Gefahr vom einschneiden beim durchziehen des Seils ist, aber da ist ja noch kein Zug drauf.

Sehe den Vorteil eher beim sauberen Seil als beim Schutz des Baumes, hab mir den verursachten Schaden aber auch nie angesehn.
Glaube kann Berge versetzen - Gefühle zertrümmern Kontinente
Benutzeravatar
Jade
Realer User
Realer User
Beiträge: 1603
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 08:51
Wohnort: Liechtenstein
Kontaktdaten:

Mi 15. Jun 2016, 09:04

Anderer Meinung zu sein bedeutet nicht dass du pampig werden musst. Wie Pleasetease schon angedeutet hat, wirken beim slacklinen bisschen andere, höhere Kräfte auf den Baum als bei einer Suspension. Die Rinde vor den Seilen und die Seile vor der Rinde zu schützen sind schon mal ein guter Anfang. Wer Schäden völlig vermeiden möchte, der verzichtet einfach auf Bäume und weicht besser auf andere Möglichkeiten aus.

Von einem permanenten "Schutz" an Bäumen halte ich nichts. Diese schädigen den Baum mehr auf Dauer als wie sie ihn schützen
Zahme Vögel träumen von der Freiheit, wilde fliegen.
Benutzeravatar
Prinzessin
Realer User
Realer User
Beiträge: 4356
Registriert: So 6. Apr 2008, 17:14
Wohnort: Zentralschweiz

Mi 15. Jun 2016, 09:15

Die Natur zu schützen liegt mir eigentlich am Herzen und finde den Grundgedanken somit gut

Aber sorry - ich stell mir das grad bildlich vor, wie ein Rigger da auf den Baum klettert und den Schutz da drum wickelt und am Schluss das ganze nochmal :shock:

Wird da nicht meist, aus naheliegenden praktischen Gründen - das Seil über den Ast geworfen?

Betreffend Schutz unserer Mitwelt find ich folgendes aus dem Kodex der Taucher wunderschön:

... take only pictures, leave only bubbles, kill only time


@hart@ Wenn Sie Fotos mit Gewalt gegen Tiere nicht ertragen können, sollten Sie nicht die Fotos ablehnen, sondern dabei helfen, die Gewalt zu stoppen. @hart@
Johnny Depp
Antworten

Zurück zu „Bondage & Discipline“