BDSM im Familienrecht- suche Austausch

Benutzeravatar
farbeown
Realer User
Realer User
Beiträge: 263
Registriert: Fr 9. Mai 2008, 21:00
Wohnort: Baselland

Mi 15. Apr 2020, 02:30

Erlaube mir, mich Principessas Neugier anzuschliessen mit der hoffentllich nicht zu kritischen, gar ketzerischen Frage, ob Du nachwievor das gemeinsame Sorgerrecht bekämpfst, und ob dieser Kampf gegen ihn gut für das Kind ist.
Sorry, dass das provokativ formuliert ist - und in Schutz nehmen möchte ich ihn keinesfalls, dafür bin ich ja mitnichten genügend informiert..
Ich habe halt meine Erfahrungen, einerseits ähnlich wie Du - mit sehr wohl diskreditierender Wirkung in ersten behördl. Entscheiden - andererseits bin ich der Sorgerechtsbekämpfte gewesen, und noch vier mehr und länger, und vorallem dies als Mann...
Benutzeravatar
Easy_Rocker
Realer User
Realer User
Beiträge: 341
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:22
Wohnort: Thun BE

Mi 29. Apr 2020, 18:54

Ich glaube zu wissen dass Heavensub nicht mehr hier aktiv ist und somit auch nicht antworten wird.
daher erlaube ich mir folgendes zu sagen, ich denke dass dies nicht zu persönlich ist:

- Die Scheidung ist durch
- Die sexuelle Ausrichtung / Vorlieben von HS waren kein Problem bei der Scheidung, der Exmann hat dies meines Wissens auch nicht zur Sprache gebracht vor Gericht /vor dem Anwalt.

Zum Sorgerecht kann ich nichts sagen, wäre auch zu Privat zum hier als Drittperson auszuplaudern.
Ich bin nicht die Signatur...
ich putz hier nur...
Bild
Benutzeravatar
Principessa
Beiträge: 45
Registriert: So 29. Mär 2020, 17:01
Wohnort: Zentralschweiz

Do 30. Apr 2020, 12:15

Danke für die Info! Ich stehe kurz vor der Scheidung und bin daher etwas unsicher
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum ;)
heaven_sub
Realer User
Realer User
Beiträge: 234
Registriert: Di 19. Jan 2016, 20:29

Mi 17. Jun 2020, 23:29

Hallo ihr Lieben

Wie Easy Rocker bereits geschrieben hat, bin ich hier nicht mehr so oft aktiv..eher sehr sehr selten da ich zur Zeit sehr angebunden bin und es immer viel zu tun gibt.. :grin:

Das alleinige Sorgerecht anzufechten macht auf allen Ebenen keinen Sinn und war wohl eher eine sehr verletzte Seite in mir die dies wollte.. Das habe ich sehr schnell gelernt.

Mittlerweile haben mein Ex Mann und ich ein sehr gutes, sogar liebevolles Verhältnis zueinander. Wir sind sehr gut befreundet und können zu jeder Zeit offen zusammen kommunizieren.
Das hat aber viel Zeit und Selbstreflektion gebraucht auf beiden Seiten..

Mein bester Rat.. Seit fair zueinander.. Versucht Lösungen zu finden.. Redet.. Wenn es geht - dem Kind /den Kindern zu liebe.

Die Zeit heilt vieles.. Sie ist sozusagen Fluch und Segen zugleich.

Die Trennung und anschliessende Scheidung war hart.. Ein Rosenkrieg.. Impulsiv und voller verletzter Gefühle.. Gekränkter Stolz auf beiden Seiten. Heute sind wir offener und stärker als je zuvor. Die Liebe zu unserem Kind hat uns Umdenken lassen.

Mein Ex hat meine Vorliebe mit keinem Wort erwähnt und es hätte auch keinen Einfluss gehabt auf das Sorgerecht.

Ich wünsche viel Kraft auf diesem Weg für die bevorstehende Scheidung.

Liebe Grüsse

HS
Es sind nicht immer Fesseln,
die binden... @hart@
Benutzeravatar
Pleasetease
Realer User
Realer User
Beiträge: 984
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 16:22
Wohnort: Triesenberg

Do 18. Jun 2020, 05:57

Danke für das Update und die Offenheit, sehr lieb von dir. Und schön dass es nach dem Rosenkrieg für alle Parteien passt, freut mich sehr.
Glaube kann Berge versetzen - Gefühle zertrümmern Kontinente
Benutzeravatar
Principessa
Beiträge: 45
Registriert: So 29. Mär 2020, 17:01
Wohnort: Zentralschweiz

Do 18. Jun 2020, 06:11

Vielen lieben Dank! Unser Verhältnis ist momentan sehr gut, ich hoffe es bleibt so. Er war sehr verletzt, aber langsam geht es. Nächster Schritt ist die Scheidung, mittlerweile sehe ich es aber gelassen. Wir haben sowol Besuchsrecht, als auch Alimente schon geregelt.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum ;)
Benutzeravatar
badmac
Realer User
Realer User
Beiträge: 242
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 16:51
Wohnort: Winterthur

Fr 19. Jun 2020, 22:05

Mit grosser Freude habe Deinen letzten Beitrag gelesen, heaven_sub. Es ist immer schön, wenn man sich mindestens am Schluss wieder in die Augen sehen kann. Ich selber habe vier, sagen wir lange, Beziehungen hinter mir. Zwei einvernehmliche Scheidungen und eine ebensolche Trennung. An die vierte Beziehung, die die das Leben beendet hat, erinnerst Du Dich vielleicht noch. Deine mitfühlenden Zeilen waren eine gute Unterstützung für mich. Einen wichtigen Unterschied gibt es: keine Kinder. Das macht das ganze einfacher.
Ich wünsche Euch allen, dass Ihr Adrenainschübe und positiven Stress nur noch in guten Spielen erleben dürft.
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens.
heaven_sub
Realer User
Realer User
Beiträge: 234
Registriert: Di 19. Jan 2016, 20:29

Fr 19. Jun 2020, 23:43

Ja Erinnerungen an S.

Ich hoffe sehr Du hast damit Deinen Frieden gefunden.
Manchmal brauchen wir nicht auf alles eine Antwort.

Mit ganz lieben Grüssen
Es sind nicht immer Fesseln,
die binden... @hart@
Benutzeravatar
Sammy
Realer User
Realer User
Beiträge: 47
Registriert: Mi 28. Aug 2019, 22:36
Wohnort: Kanton Zürich

Mi 24. Jun 2020, 08:16

Principessa hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 06:11
Vielen lieben Dank! Unser Verhältnis ist momentan sehr gut, ich hoffe es bleibt so. Er war sehr verletzt, aber langsam geht es. Nächster Schritt ist die Scheidung, mittlerweile sehe ich es aber gelassen. Wir haben sowohl Besuchsrecht, als auch Alimente schon geregelt.
Dann wünsche ich euch, dass es so bleibt. Ein kleiner Tipp meinerseits (Meine Scheidung war im August 19)
Egal wie gut ihr euch versteht, egal wie einig ihr euch seid, was Alimente etc angeht... IMMER alles schriftlich festhalten.
Mein Plan, nach der Trennung die von mir aus ging, ein freundschaftliches Verhältnis aufzubauen ging dermassen in die Hose, dass ich glücklicherweise von Anfang an alles schriftlich gemacht habe. Wir haben ein gemeinsames Kind und trotz Eheschutzverfahren und Scheidungsurteil ist das einzige was wirklich klappt, dass mittlerweile der Unterhalt pünktlich da ist.
Sprüche wie "Oh wusste ich aber nicht" oder "Das habe ich so nicht gesagt" sind immer noch an der Tagesordnung.
Mir ist durchaus bewusst, es sind nicht alle Männer gleich. Es kann, muss aber nicht, der Tag kommen an dem einer von beiden eines Morgens aufsteht und alles was monate- oder sogar jahrelang okay war, eben plötzlich nicht mehr gut ist und man versucht dem anderen eins rein zu würgen. Passiert erfahrungsgemäss meistens dann, wenn ein neuer Partner / eine neue Partnerin ins Spiel kommt.
Wenn du Fragen hast, Tipps brauchst oder einfach reden willst, kannst du dich melden wenn du magst. Ich glaube ich hab jetzt alle Spirenzchen durch.
Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Benutzeravatar
farbeown
Realer User
Realer User
Beiträge: 263
Registriert: Fr 9. Mai 2008, 21:00
Wohnort: Baselland

Fr 3. Jul 2020, 02:03

Auch ich möchte noch Heaven Sub danken.
Fair zueinander sein klingt doch wirklich gut
"Alimente" und vorallem "Besuchsrecht" können dagegen schon
recht staubig bis bitter schmecken (je nach vorher gelebter Rollenteilung)
Switcher ordnen abwechselnd verbindliche Herrschaft des andern an.
Antworten

Zurück zu „Rechtliches“