Web-Umfrage 2018/IG-BDSM/Arbeitsgruppe Recht/Auswertung der Web-Umfrage

Benutzeravatar
Till Eulenspiegel
Realer User
Realer User
Beiträge: 44
Registriert: So 3. Apr 2011, 23:07
Wohnort: CH

Sa 21. Dez 2019, 21:41

Antworten zu den Fragen im 10. Kapitel „Hilfe / Beratung durch die IG“


Engagement der IG-BDSM. Willst du das die IG-BDSM sich engagiert (via ihrer Webseite) in der Hilfestellung bei Rechtsfragen? Hilfe zur Selbsthilfe?
19 Antworten
18 Personen (95%) befürworten ein Engagement der IG via Webseite.

Warum soll geholfen werden?
10 Antworten
„so erfährt jeder Hilfe wo er diese benötigt“
„zu wenig Wissen“
„es gibt immer Fragen, die rechtl. Klärung und Unterstützung benötigen“
„empfinde ich als Aufgabe dieser Organisation“
„weil es sonst keiner macht“
„spezifische Kenntnisse, die zur Verfügung gestellt werden sollten. Ich empfehle Information, nicht Beratung“
„weil es in der Gesellschaft ein Tabuthema ist und bei einem möglichen Ereignis wohl viel Unverständnis zu erwarten ist“
„plötzlich ist man selber betroffen“
„Wer, wenn nicht die IG“
„die IG als Dachverband, das ideale Organ“

Wer sollte sich gegebenenfalls und geeignerterweise dieser Aufgabe annehmen?
8 Antworten
Am meisten genannt werden „Anwalt“ oder „Anwaltskanzlei“ und „juristisch ausgebildete Personen“ oder solche mit diesen Kenntnissen.

Warum nicht?
2 Antworten
Vorschlag: „Hilfe zur Selbsthilfe – Beratung sollte bezahlt werden“
Comment: "sonst wäre diese Umfrage ja für die Katz?"

Wie wichtig/dringlich ist diese Frage?
20 Antworten
fast linearer Aufwärtstrend bis zum Wichtig (10 Punkte)

Wem soll geholfen werden?
20 Antworten
19 Personen denken, dass die Informationen jedermann zugänglich sein sollten. Einige machen zudem den Vorschlag, über allgemein gehaltene Informationen hinausgehende Dienstleistungen, nur an zahlende Mitglieder zur Verfügung zu stellen (z. Bsp. rechtlich abgesicherte Einwilligungsformulare).

Willst du dass die IG-BDSM sich ausserdem engagiert bei der Suche nach Beratung bei Rechtsfragen im Zusammenhang mit BDSM ausserhalb der IG (analog der KAP-Liste = "Kink-Aware Rechtshilfe")?
18 Antworten
11 Personen sagen „Ja“ und 7 sagen „eher Ja“ zur Erweiterung der KAP-Liste mit auswärtigen Stellen, die Rechtliche Hilfe anbieten könnten.

Sollen wir alle BDSM relevanten Fälle der Schweiz in der Vergangenheit (letzte x Jahre) auffinden & auflisten lassen?
20 Antworten
Am meisten Stimmen (je 6 Stk) entfallen auf „Ja“ und auf „alle Fälle“. Die anderen verteilen sich auf den Rest der möglichen Antworten.
Das wird dann höchstwahrscheinlich ein Haufen Arbeit! Und unbezahlbar...

Sind dir diese Fragen persönlich wichtig?
20 Antworten
19 Personen geben 6-10 Punkte. 6 Personen geben 7 Punkte (ziemlich wichtig)

Sind diese Fragen für uns als Community wichtig?
20 Antworten
linearer Aufwärtstrend bis zum Wichtig (10 Punkte)

Würdest du diese Fragen anders stellen? Wie?
keine Antworten

Was fehlt in dieser Fragestellung? Was wurde eventuell vergessen?
1 Antwort
Inhalt immer anpassen, wenn sich die Rechtslage für BDSM signifikant ändert.


Fazit: Der Wunsch ist da. Der Wille lässt sich aber nur mit Unterstützung rechtfertigen und umsetzen.
Die Lüge ist die Hure der Gewalt
Benutzeravatar
Till Eulenspiegel
Realer User
Realer User
Beiträge: 44
Registriert: So 3. Apr 2011, 23:07
Wohnort: CH

Sa 21. Dez 2019, 21:53

Antworten zu den Fragen im 11. Kapitel „Ausblick“


Soll der Zugang zu den Ergebnissen/Auswertungen dieser Umfrage allen zur Verfügung gestellt werden?
20 Antworten
Am meisten Personen (16 Stk/80%) sprechen sich für eine Veröffentlichung der Ergebnisse im IG-BDSM Forum unter der Rubrik „Recht“ aus.


Fazit: Diese eindeutige Antwort gibt mir das Gefühl, es den Wünschen der Mehrheit derjenigen, die auf die Umfrage geantwortet haben, recht zu machen.
DAS hier IST die Auswertung..



„Was fehlt“ im letzten Kapitel „Schelte / Kritik“


..aber haben wir etwas Wichtiges vergessen?
Lob/Kritik:
„Steckt viel Arbeit drin, bin positiv überrascht“
„Danke alles sehr gut gemacht“
„Zuerst besten Dank für das Engagement. Die Umfrage ist doch sehr gross und schwerfällig. Zudem nicht für jedermann einfach verständlich. Ein minimales juristisches Vorwissen ist schon fast Voraussetzung. Dies erscheint mir auch ganz wichtig für die Publikation. Eine einfache verständliche Aussage, welche jedermann verstehen kann“
„Ihr habt da eine riesige Arbeit geleistet, so viel Recherche, Gesetzestexte... Vielen Dank, das ist echt der Hammer“
„War nicht schlecht, wenn auch etwas trocken..“


Fazit: puaah! Glück gehabt. Danke für eure Geduld!


:wave: Till, 19.12.2019 :roll:
Die Lüge ist die Hure der Gewalt
Benutzeravatar
badmac
Realer User
Realer User
Beiträge: 242
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 16:51
Wohnort: Winterthur

So 22. Dez 2019, 19:18

Grossen Respekt und dank für Deinen Einsatz!
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens.
Benutzeravatar
Alea
Realer User
Realer User
Beiträge: 905
Registriert: Di 10. Jun 2014, 10:48
Wohnort: Wil SG

Di 24. Dez 2019, 12:44

Wuhu, is ja wieder ordentlich was zu lesen... bin ehrlich gesagt immernoch nicht durch^^

Auch von mir ein Danke für die Arbeit :hello:
Die grösste und einziege Aufgabe ist es, das Leben glücklich zu gestalten.Voltaire
Benutzeravatar
Pleasetease
Realer User
Realer User
Beiträge: 1015
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 16:22
Wohnort: Triesenberg

Di 24. Dez 2019, 16:13

Auch ich bedanke mich für deinen Einsatz in diesem nicht ganz zugänglichen Thema.
Glaube kann Berge versetzen - Gefühle zertrümmern Kontinente
Antworten

Zurück zu „Rechtliches“