The Flogger - not only for use

Benutzeravatar
Antoinette_savage
Beiträge: 11
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 18:05
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: The Flogger - not only for use

Beitrag von Antoinette_savage » Mi 9. Jan 2019, 10:15

Jade hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 13:30
Antoinette_savage hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 12:24
Holzspalter hat geschrieben:
Mo 31. Dez 2018, 10:31
Antoinette



Ich sehe nichts verwerfliches an seiner Aussage. Dies bezieht sich nicht nur auf das zitat von Holzspalter, sondern genaubso auf das von Alea. Ein Auge für Kunst ist zum einen nicht jedem gegeben, zum anderen sollte Kunst, zumindest in der hier von dir gezeigten Art, genug spielraum lassen, um die eigene Interpretation einfliessen zu lassen. Deshalb bitte ich dich hier. niemandem das wort zu verbieten. Wenn, dann wäre dies meine Aufgabe als Moderation.
Ich bin auf Aleas Kommentar eingegangen, habe ihre konstruktive Kritik und ihre Interpretation geschätzt und habe ja sogar geschrieben, dass da jeder andere Interpretationen hat.

Nebelspalter hat meiner Meinung nach einen nicht konstruktiven Kommentar hier liegen lassen, der sich überhaupt nicht auf meine Arbeit bezieht, sondern beleidigend ist. Und das muss ich mir auch nicht gefallen lassen, oder?
Es gibt keine Erlösung, der
Exzess
wird dich verfolgen,
er besitzt dich,
er besitzt uns.
Die Stadt schläft,
das Neonlicht flackert, der
Rausch
verfolgt uns an jeden verwegenen Ort.

- Antoinette

Benutzeravatar
Antoinette_savage
Beiträge: 11
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 18:05
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: The Flogger - not only for use

Beitrag von Antoinette_savage » Mi 9. Jan 2019, 10:17

Holzspalter hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 18:19
Liebe Leute vom Forum,

Antoinette hat zu einer Diskusion aufgerufen, welche jadoch nur in einem Hickhack enden würde.
Meine Ansicht ist auf sandigen Boden gefallen und kann scheinbar nicht fruchtbar werden.
Deshalb lasse ich dieses Gespräch lieber und machte mir meine unveröffentlichen Gedanken !!
Dann diskutiere, dafür bin ich offen. Dein Kommentar war aber eine schlussendliche Aussage, ohne irgendwelchen Hinweis darauf, dass du dir darüber Gedanken gemacht hast.
Es gibt keine Erlösung, der
Exzess
wird dich verfolgen,
er besitzt dich,
er besitzt uns.
Die Stadt schläft,
das Neonlicht flackert, der
Rausch
verfolgt uns an jeden verwegenen Ort.

- Antoinette

Benutzeravatar
Antoinette_savage
Beiträge: 11
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 18:05
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: The Flogger - not only for use

Beitrag von Antoinette_savage » Mi 9. Jan 2019, 10:19

Dornrose hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 21:43
Es ist nicht persönlich gemeint, aber auch ich kann weder mit dem Flogger als solches, noch mit der Erklärung dazu etwas anfangen.

Aber ich bin weder besonders verspielt oder verkitscht - noch bin ich der Meinung, dass Frauen ihre Sexualität nicht frei ausleben können. Zumindest trifft das auf mich nicht zu, ich fühlte mich immer frei, zu tun, was ich mag.
Ich kann auch die Verknüpfung mit den verschiednen Stoffen aus Reizwäsche nicht wirklich nachvollziehen, und es sieht für mich auch eher ein bisschen aus, wie ein Staubwedel. Da ich Männer haue, stehe ich wohl eher auf deftige, schnörkellose Lederflogger, irgendwie.

Meiner Lola würde der Flogger jedoch sehr gefallen und ihre Fantasie anregen *grübel* - es lebe die Vielfalt!
Das ist toll, wenn du dich sexuell frei fühlst! Ich tu das auch, ich nehme mir diese Freiheit einfach. Aber leider ist es in unserer Gesellschaft immer noch die Ausnahme, dass sich Frauen diese Macht nehmen. Genau darum geht es mir. :-)
Es gibt keine Erlösung, der
Exzess
wird dich verfolgen,
er besitzt dich,
er besitzt uns.
Die Stadt schläft,
das Neonlicht flackert, der
Rausch
verfolgt uns an jeden verwegenen Ort.

- Antoinette

Benutzeravatar
Antoinette_savage
Beiträge: 11
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 18:05
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: The Flogger - not only for use

Beitrag von Antoinette_savage » Mi 9. Jan 2019, 10:23

Saentispur hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 22:16
Aequinoctum, vielen Dank für Deinen Link
Kunst darf und soll vielfältig sein, muss nicht allen Gefallen. Mir ist die Kunst eines Möbekschreiners der einen Tisch fertigt dessen Proportionen und Maserung stimmen viel näher als so eine "Restenverwertung".
Nein, gefallen muss sie sicher nicht. Aber eine Diskussion kann ja m trotzdem entstehen, mit reflektierten Argumenten. Wieso gefällt dir denn mein Objekt nicht, zum Beispiel?
Und wieso beleidigst du es als „Restenverwertung“, wenn du im Satz vorher noch meintest, es muss nicht allen gefallen?
Es gibt keine Erlösung, der
Exzess
wird dich verfolgen,
er besitzt dich,
er besitzt uns.
Die Stadt schläft,
das Neonlicht flackert, der
Rausch
verfolgt uns an jeden verwegenen Ort.

- Antoinette

Saentispur
Realer User
Realer User
Beiträge: 86
Registriert: Sa 21. Okt 2017, 22:14
Wohnort: am Bodensee

Re: The Flogger - not only for use

Beitrag von Saentispur » Mi 9. Jan 2019, 20:58

Ganz konkret, die Farbwahl finde ich genauso wirr wie die Gedanken dahinter.
Die Stoffteile mit Draht zu wickeln ist gefährlich, kann zu Verletzungen führen und grenzt die Anwendungen deshalb sehr ein.
Was ist es denn anderes als "Restenverwertung"?
Es gibt den Kochlöffel als Auszeichnung für gute Profiköche und -köchinnen... Wer dahinter eine Abwertung sieht betrachtet wahrscheinlich auch einen Hammer nicht als Werkzeug eines Gold- oder Silberschmieds sondern als Totschläger.
Genauso kann Farbe für ein schönes Bild ge-braucht oder für eine Sauerei miss-braucht werden. Dasselbe gilt für viele andere Sachen, die so oder so verwendet werden.

Antworten

Zurück zu „Selbstgemacht“