Mein Nebenprojekt - Kreativ mit Technik - 3D Drucker

Benutzeravatar
rogersub
Realer User
Realer User
Beiträge: 1072
Registriert: Do 22. Jan 2015, 11:30
Wohnort: Kanton Bern

Sa 12. Mär 2016, 01:11

Hallo zämä

Schon gut ein Jahr lang hatte ich denn Wunsch mir einen 3D Drucker zu besorgen.
Diverse Modelle habe ich verglichen und entschied mich dann doch dazu einen Drucker komplett selber zu bauen (ich mag Herausforderungen und 'basteln/hacken' sowieso).
Die Wahl ist dann auf den 'Velleman Vertex K8400' gefallen. Plus einem zweiten Extruder (damit ist drucken von einem Objekt mit zwei Farben möglich).

Die Bauanleitung gibt es, soviel ich weiss, nur online. Diese auf einem Tablet anzuschauen ist aber ziemlich praktisch. Erinnerte mich ein wenig an die LEGO-Anleitungen von damals.
http://manuals.velleman.eu/category.php?id=5

Bild
Juhu Post ist da.

Bild
Mal den Inhalt ausbreiten.

Bild
Kaffee darf natürlich nicht fehlen.

Bild
Ein Mainboard macht immer Spass.

Bild
Mainboard jetzt mit dem Netzteil.

Bild
Teile für den Druckkopf

Bild
Fast fertig, fehlt nur noch die Z-Ebene und der zweite Extruder.

Laut Hersteller braucht man für den Zusammenbau 8 Stunden. Ich hatte deutlich! länger, obwohl ich mit ein paar kleinen Ausnahmen gut vorwärtsgekommen bin. Manchmal bräuchte man drei Hände. Mein Bruder half mir zum Glück an den Samstagen. Irgendwann gegen Ende braucht man für die Montage der Z-Ebene-Halterung eine Sicherungsringzange(welcher Nicht-Handwerker hat schon sowas?!). Meine alte Zange, die ähnlich aussah, war leider untauglich dafür. Musste ich also noch extra in den OBI raus, weil sie sowas im ‘Heim und Hobby’ nicht haben.

Nun warte ich noch auf meine Filament-Bestellung (Filament = Druckmaterial).
Ich habe mir verschiedene schöne Farben bestellt. Ist leider nicht ganz günstig eine Kilo-Spule. Vor allem das Dunkelgrün gefällt mir sehr gut. @hart@
Schwarz und Weiss muss ich mir glaub mehr bestellen ;).
Wow cool, es gibt transparent und 'leuchtend im Dunkeln' @rose@ @rose@

Im Internet gibt es Webseiten bei denen man Druckvorlagen kostenlos runterladen kann und meistens noch beliebig abändern darf. https://www.thingiverse.com/
Folgendes habe ich vor auszudrucken:
- Eine Netzteil Abdeckung inkl. einem An/Aus-Schalter werde ich mir noch basteln. LINK
- Eine Handyhalterung z.B. LINK
- Handycover mit Zahnrädern. LINK (lässt sich alles bewegen)
- Halterung für meine Sonos Play 1 Box LINK
- Würfel mit beliebiger Beschriftung, Farbe, Anzahl Flächen
- Schmuck wie Ringe, Armkettchen
- Hmmm auf was gemeines mit Zacken/Spikes hätte ich mehr als eine Idee (vielleicht sollte ich noch mehr schwarzes Filament bestellen...:D)
- Usw. usw. usw.

Auch muss ich mich noch mehr in 3D Design einarbeiten. Was abzuändern ist aber nicht so schwierig. (Cinema 4D kenne ich schon)

Was habt ihr so für Ideen bzw. würdet ihr gerne ausdrucken?

Wenn ihr was Bestimmtes wissen wollt, dann fragt einfach. Der Vorteil vom selber bauen ist auch, man kennt dann die einzelnen Komponenten am Drucker besser.

Gruss Roger
du kleines luder gibst mir was ich will
spreiz deine beine, mach's mir und sei still
du kleines luder ich will mehr von dir
brauch deinen atem, in dem ich mich verlier
(Wohl$tand$kinder - Kleines Luder)
Benutzeravatar
Liminality
Realer User
Realer User
Beiträge: 157
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 19:14

Sa 12. Mär 2016, 07:26

Hey Roger!

Danke für den super ausführlichen Beitrag. Ich bin sehr gespannt wie gut dass dan klappt. Wollte mir nun
schon eine Weile einen zulegen aber die ganzen Horrorgeschichten haben mich bis jetzt davon abgehalten.

Ein weitere Seite mit coolen Designs ist Pinshape. Laut Internet eignet
sich der Drucker übrigens sehr gut um Formen für ausgefallen Silikonprodukte herzustellen ; )

Viel Spass beim Drucken!
Leo
Lady-E

Sa 12. Mär 2016, 08:08

ich wünsche vill vergnüege bem zämebaschtle. lieber du als ich. :wave:
Benutzeravatar
Prinzessin
Realer User
Realer User
Beiträge: 4361
Registriert: So 6. Apr 2008, 17:14
Wohnort: Zentralschweiz

Sa 12. Mär 2016, 08:47

WOW - HAMMER !!! @hart@ @hart@ @hart@

Werd mir das gerne auf dem pc eingehend ansehn.

Viel Spass muss ich da nicht wünschen - der ist mit Garantie gegeben @hart@


@hart@ Wenn Du Fotos mit Gewalt nicht ertragen kannst, solltest Du nicht die Fotos ablehnen, sondern dabei helfen, die Gewalt zu stoppen. @hart@
Frei nach Johnny Depp
Benutzeravatar
Prinzessin
Realer User
Realer User
Beiträge: 4361
Registriert: So 6. Apr 2008, 17:14
Wohnort: Zentralschweiz

Sa 12. Mär 2016, 09:30

Noch eine Frage: betreffend Stabilität / Eigenschaft, welchem Material entspricht der "Druck" in etwa?


@hart@ Wenn Du Fotos mit Gewalt nicht ertragen kannst, solltest Du nicht die Fotos ablehnen, sondern dabei helfen, die Gewalt zu stoppen. @hart@
Frei nach Johnny Depp
Benutzeravatar
rogersub
Realer User
Realer User
Beiträge: 1072
Registriert: Do 22. Jan 2015, 11:30
Wohnort: Kanton Bern

So 20. Mär 2016, 22:01

@Liminality
Oha, Horrorstorys bezüglich was?
Danke für den Link.

Ich bin mir sicher, dass die Technologie Zukunft hat. Dauert aber noch Jahre bis dahin. Schon der Unterschied vom K8200 zum K8400 finde ich beachtlich.
Bei einer Firmenbesichtigungen letzten Sommer habe ich einen Metalldrucker im Einsatz gesehen @hart@ @hart@ . Kostet aber noch rund eine Million so ein Ding.
Spätestens dann wenn Erwachsene zu Hause einfach und bezahlbar ihr eigenes Sex-Spielzeug ausdrucken können, wird die Technologie den Durchbruch schaffen. :lol:

Interessant find ich die neue Spielzeug-Idee von Mattel.
http://www.heise.de/make/meldung/Spielz ... 02847.html
Letztens bin ich zufällig über ein Video gestolpert bei dem Stoff ausgedruckt wird. Das Motiv passt grad zu Ostern :). (Hasen sind ziemlich beliebt als 3D-Testdurck)
http://video.golem.de/wissenschaft/1514 ... video.html

@Prinzessin
Wenn alles klappt bringe ich einen Ausdruck und ein Stück Polylactide Filament an den nächsten Aarauer Stammtisch mit.
Beschränkt bin ich bei Ausdrucken auf 200(B) x 180(T) x 190(H) mm.

Ich habe schon damals beim Forumthema 'Subibesteck' daran gedacht, dass man ein Besteck-Vorderteil inkl. Befestigung für den stacheligen Ast ausdrucken könnte. Von Plastik und es in den Mund nehmen halte ich nicht viel.
Dann bin beim Stichwort Lebensmittelecht gelandet: https://www.igo3d.com/de/lebensmittelec ... -75mm.html. Viele fundierte informationen zu dem Thema habe ich bisher noch nicht gefunden.

So sieht der Drucker momentan aus:
Bild
(Das Rot ist röter als auf dem Bild und der Druckkopf fährt geschmeidig in seine Startposition :) )
Jetzt muss ich nur noch Zeit haben.

Gruss Roger
du kleines luder gibst mir was ich will
spreiz deine beine, mach's mir und sei still
du kleines luder ich will mehr von dir
brauch deinen atem, in dem ich mich verlier
(Wohl$tand$kinder - Kleines Luder)
Benutzeravatar
Liminality
Realer User
Realer User
Beiträge: 157
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 19:14

Mo 21. Mär 2016, 23:32

rogersub hat geschrieben:@Liminality
Oha, Horrorstorys bezüglich was?
Danke für den Link.

Ich habe schon damals beim Forumthema 'Subibesteck' daran gedacht, dass man ein Besteck-Vorderteil inkl. Befestigung für den stacheligen Ast ausdrucken könnte. Von Plastik und es in den Mund nehmen halte ich nicht viel.
Dann bin beim Stichwort Lebensmittelecht gelandet: https://www.igo3d.com/de/lebensmittelec ... -75mm.html. Viele fundierte informationen zu dem Thema habe ich bisher noch nicht gefunden.

Gruss Roger
Meistens geht es um Extrusionsprobleme / verstopfte Extruder (sollte mindestens einen ganzen Druck durchhalten können) und unzureichend erhitzte Druckplattformen und das bei den teuren "Konsumentenfreundlichen" 3D Druckern. Sogar die > 2000 CHF Modelle sind noch weit entfernt von Plug&Play.

Das PLA sollte eigentlich Lebensmittelecht sein, sofern ich mich nicht irre wird es auch für Verpackungen von Nahrung verwendet.

Sieht gut aus! Freu mich auf den Bericht des ersten Drucks!

Grüsse
Leo
Benutzeravatar
rogersub
Realer User
Realer User
Beiträge: 1072
Registriert: Do 22. Jan 2015, 11:30
Wohnort: Kanton Bern

Mi 6. Apr 2016, 23:35

Hat lange nun gedauert bis ich die Z-Achse milimetergenau gut genug kalibriert habe. :glare:

Der Testdruck, ein kleiner Schlüsselanhänger im Firmenlogo des Druckerherstellers, durchlief nach ein paar Versuchen tiptop.
Bild

Danach habe ich ein kleines SSC-Logo O-blätchen;) ausgedruckt. Muss ja nicht immer schwarz sein :).
Bild

Der Druck hat je Objekt eine Stunde gedauert. Das Nächste was ich drucken möchte dauert laut Softwareberechnung 11 Stunden :scratch: .
du kleines luder gibst mir was ich will
spreiz deine beine, mach's mir und sei still
du kleines luder ich will mehr von dir
brauch deinen atem, in dem ich mich verlier
(Wohl$tand$kinder - Kleines Luder)
Benutzeravatar
Prinzessin
Realer User
Realer User
Beiträge: 4361
Registriert: So 6. Apr 2008, 17:14
Wohnort: Zentralschweiz

Do 7. Apr 2016, 09:23

:good: Da het ja öpper mega Spass drann übercho :grin:


@hart@ Wenn Du Fotos mit Gewalt nicht ertragen kannst, solltest Du nicht die Fotos ablehnen, sondern dabei helfen, die Gewalt zu stoppen. @hart@
Frei nach Johnny Depp
Antworten

Zurück zu „Selbstgemacht“