Der Virus Thread

Antworten
Benutzeravatar
Ghost
Realer User
Realer User
Beiträge: 79
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 01:10
Wohnort: Zürich

Di 5. Mai 2020, 19:21

Die Zeit der Lockerungen ist gekommen, und es herrscht ein gewaltiger Wirrwarr, um das grassierende Corona-Virus.

Die Übersicht zu behalten ist nicht ganz einfach, ich möchte gerne auf einige Punkte eingehen. Ich hoffe damit auch, eine Unterhaltung anzuregen, die uns alle gegenwärtig betrifft.

Kurz zum Virus bez. Viron selber. Der Virus heisst SARS-CoV-2, das oft erwähnte Covid19 ist die Erkrankung, quasi HIV und AIDS. HIV steht für Human immunodeficiency virus und AIDS steht für Acquired Immune Deficiency Syndrome so heisst die Krankheit, wenn sie ausbricht.

Der Name Corona steht für die Familie es ist quasi der Familienname, die saisonalen Grippen stammen nahezu alle von Coronen ab. Wie lange es den Virus schon gibt, weiss man nicht, vielleicht ist es älter als die Menschheit. Die Corona Vironen haben zwei Proteine auf der Oberfläche, ein H und N Proteine. Das eine wird benötigt, um in eine Wirtszelle einzudringen, das andere, um die Zelle wieder zu verlassen.

SARS steht für severe acute respiratory syndrome also Krankheiten, die die Lunge bzw. Atemwege angreifen. Immer wieder hört man von der SARS Pandemie 2002/3. Doch auch damals waren es Viren der Corona Familie deshalb wäre die Bezeichnung Corona Pandemie 2002/3 eigentlich korrekter, SARS ist auf jeden Fall kein Virus.

Heute weiss man, dass der jetzt herrschende Corona Virus eigentlich keine reine Lungenerkrankung auslöst. Es greift ebenfalls die Gefässe und somit unser Blut und die Versorgung im ganzen Körper an. Untersuchungen zeigten, dass das Blut in den Bronchien kein Sauerstoff mehr aufnehmen konnte. Das ist der Grund wieso so viele die Erkrankung nicht überleben, vor allem bei Vorerkrankungen.

Folgendes muss man beim jetzigen Virus wissen, mit Stand von heute wird der Virus nur per Tröpfchen von infizierten Personen verteilt. Selber kann man den Virus nur über die Schleimhaut aufnehmen die da währen Mund, Nase, Augen und Intimbereich. Bis jetzt ist eine Übertragung per Aerosole nicht erwiesen, Aerosole sind kleinste flüssige oder feste Schwebeteilchen in der Luft im Nanometer Bereich. Im Gegensatz zu den Tröpfchen, können sich Aerosole über längere Zeit in der Luft halten. Deshalb kann eine Infektion über Belüftungs- oder Klimaanlage ausgeschlossen werden (ich weiss, in den Medien wird berichtet das Klimaanlagen anstecken können). Man muss dazu noch berücksichtigen, dass da gewaltige Luftmengen umgewälzt werden, die Vironen werden quasi ausgedünnt.

Zurzeit wird stark über eine zweite Welle diskutiert, gibt es eine, kommt sie, wann kommt sie usw. Fakt ist, wir, wir alle haben es in unserer Hand und nur wir. Es wird eine zweite Welle geben, der Virus wird auch nicht verschwinden, wir müssen ab jetzt damit leben. Was aber ganz sicher kommt, ist eine gewaltige katastrophale weltweite Wirtschaftskriese jenseits von dem Corona Virus.

Ich möchte gerne noch das Thema Schutz aufgreifen.
Wir wissen also der Virus wird nur über Schleimhäute aufgenommen, dazu braucht es eine längere kontaminationszeit, man redet heute nach wie vor von ca. 15 Min.

Handschuhe; Latex oder Nitril Handschuhe bringen nichts, null Schutz absolut kein Effekt. Der Virus kann nicht über die Haut aufgenommen werden, er muss aktiv von einem selber zu den Schleimhäuten bewegt werden. Dem Virus ist es egal ob er auf der Haut oder auf dem Handschuh lauert. Wer einen Schutz erhofft, müsste jedes Mal bevor man sich ins Gesicht fasst, die Handschuhe ausziehen. Da wir selber aber gar nicht registrieren das wir uns gerade ins Gesicht gefasst haben, bringt das nicht. Dafür freuen sich die Bakterien auf der Haut.

Masken; Jaja wer amüsiert sich nicht, an der Maskendiskussion. Also, Masken schützen nur davor, keine eigenen Tröpfchen zu verteilen. Die im Handel angebotenen und von den Leuten draussen getragenen Masken Schützen nicht vor Aerosolen. Dazu muss man noch wissen wie man sie anzieht, trägt und wieder auszieht. Wichtig, Hände erst waschen, Masken anziehen und ans Gesicht an modellieren (das einzige mal an dem wir die Maske anfassen dürfen). Beim Tragen darf die Maske nicht mit der Hand/Finger berührt werden oder gar unter die Maske gegriffen werden. Gar nicht so einfach wenn man bedenkt das man darunter schwitzt. Beim ausziehen, darf die Maske nur an den Gummibändern angefasst werden. Die Masken werden in einen Plastiksack (Safe the Ocean) gepackt und gut verschlossen und entsorgt. Die Masken halten theoretisch 8 Stunden, sobald sie feucht sind, müssen sie gewechselt werden, in der Regel 2 bis 3 Stunden. Die Masken werden nur einmal verwendet, über Schutz und die Eigenschaften der waschbaren Masken, kann ich nichts sagen ich kenne sie nicht. Ebenfalls hält sich das Gerücht, dass man Masken wieder abziehen kann und später wieder anziehen kann, das ist Quatsch. Nicht wegen der Maske selber, aber wie will man eine Maske in der Zwischenzeit aufbewahren. Man muss immer davon ausgehen, die Maske ist bereits kontaminiert. Wird sie in einer Tasche gelagert, ist auch die Tasche kontaminiert usw.

Ich habe jetzt schon oft gehört, « ja weisst Du, bringt es nichts, schadet es nichts» doch bei den Masken ist das falsch. Man muss nur in der Öffentlichkeit schauen, wie viele es falsch machen…
Also, wer sich besser fühlt mit Masken, dann bitte richtig. Für alle anderen, Masken nur tragen, wenn man selbererkrankt ist. Das ganze Masken Tamtam das wir derzeit haben, ist vor allem politisch, nicht wissenschaftlich.

Wohnung Desinfizieren; Einige Reinigungsfirmen bieten jetzt Coronareinigungen der Wohnungen oder Büros an. Das kann man sich mit getrost sparen, warum?
Die Desinfektion ist nur eine Momentaufnahme, es hält nicht an. Der Corona Viron ausserhalb der Wirtszelle, kann nur 24 Stunden überleben (wobei ein Virus keine Lebensform ist) und bei starker UV Einstrahlung sogar nur einige Sekunden.
Man müsste also quasi jeden Tag die Wohnung desinfizieren, viel einfacher wäre es, die Hände kurz zu desinfizieren oder zu waschen, bevor man die eigene Wohnung oder ein Büro betritt.

Doch wie schützt man sich jetzt vor dem Corona Virus? Ganz einfach, Abstand halten und häufiges Händewaschen bzw. Desinfizieren. Denn die Hände sind entscheidend, egal wo der Virus lauert, am Schluss muss er über die Hände an die eigenen Schleimhäute herangebracht werden oder man muss von einer infizierten Person angeniest werden. Dies ist jedoch eher unwahrscheinlich, den die ausgeschleuderten Viren müssten wirklich direkt per Tröpfchen im eigenen Mund, Nase oder Auge laden in einer ausreichenden Virenmenge um einen zu infizieren.

Zum Thema Kinder möchte ich nicht zu viel schreiben, den wissen tue ich es auch nicht wirklich. Das BAG sagt Kinder sind keine Virenverteiler, die WHO sagt was anderes. Ich denke mir einfach, wieso sollen Kinder ausgenommen sein, Der Virus interessiert es vermutlich nicht gross ob es ein Kind oder einen Erwachsenen befällt. Was sicher richtig ist, Kinder erkranken in der Regel nicht. Aber ich vermute das sie es trotzdem verteilen und sind genauso virenschleudern.


Ich denke als Abschlusswort passt gut «Es ist wichtig Respekt zu haben, aber keine Angst zu haben».
Benutzeravatar
Ghost
Realer User
Realer User
Beiträge: 79
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 01:10
Wohnort: Zürich

Di 2. Jun 2020, 20:31

Liebe Forumsuser, ich möchte hier auf die aktuellsten Sorgen in der Coronakrise eingehen und mit einigen Irrtümern aufräumen.

Wir sind jetzt quasi direkt aus der Corona Hysterie direkt in die Masken Hysterie geschlittert. Man muss einfach Festhalten, Sinn und Zweck der Masken ist es nicht vor Ansteckungen zu schützen, sondern das Verteilen von eigenen Vironen zu reduzieren.
Das ganze Masken TamTam ist politisch/psychologisch, sie schützen aber nicht vor Ansteckungen. Der Grund dazu ist, man infiziert sich in der Regel mit den Fingern selber. Auch Handschuhe haben keinerlei Schutz, man nimmt die Vironen nicht über die Haut oder mögliche Wunden auf.
Wer sich mit Maske besser fühlt, muss einfach Wissen. Mit Maske fasst man sich rund 15x pro Stunde mehr ins Gesicht als ohne.

Man muss zum herrschenden Virus folgendes sagen, die Viren aus der Corona Familie sind prinzipiell eher gefährlich es ist aber nicht das befürchtete Killer-Virus. Leider wurde das Virus total personifiziert, man muss wissen, die Inkubation beträgt ca. 15 Min dies ergibt sich daraus, dass man eine gewisse Menge an Vironen aufnehmen muss um sich anzustecken. Einzelne Vironen haben keine Chance gegen die Abwehr im Körper. Das ist sehr wichtig zu wissen, den in den Medien wird sehr auf Panik geschürt. Mit Inkubationszeit ist hier die Zeit gemeint, die es braucht, bis sich im Körper genug Vironen angereichert haben um Wirtszellen zu okkupieren. Danach geht es nochmals ca. 10 Tage bis genug Zellen befallen sind um eine Krankheit auszulösen. Aber in den Zehn Tagen ist man bereits Verteiler von neuen Vironen.

Hier möchte ich auf Aktuelle Themen eingehen:

Baden:
Das Baden in Schwimmbädern ist auf Grund der Zusatzstoffe im Wasser und der Aufbereitung kein Problem. Jedoch kann man sich anstecken an Handläufen, Türfallen usw.
Das Baden in Seen und Naturgewässer ist ebenfalls kein Problem. Die Viroen werden so stark verdünnt das sie kaum okkupieren können.

Stechmücken:
Stechmücken können keine Coronen Viren verteilen, auch das SARS Cov 2 Virus nicht. Man muss dazu wissen, dass man die Vironen prinzipiell nur über Schleimhäute und Augen aufnehmen kann. Es ist kein Blut zu Blut Infektion bekannt weder beim aktuellen SARS Cov 2 noch bei sonst einem Virus aus der Corona Familie.

Klimaanalgen:
Ist immer noch unverändert zu meinem ersten Post. Das SARS Cov 2 Virus kann zwar durch eine Klimaanlage verteilt werden, wird dabei aber massiv verdünnt. Für einen normalen Körper und Immunsystem kein Problem. Es ist bis jetzt keine Okkupierung per Aerosole bekannt. Grundsätzlich kann man zwar Vironen in Aerosolen nachweisen, aber es sind einfach zu wenige um unserem Immunsystem gefährlich zu werden.

Impfstoff:
Trotz allen Medien Berichten zurzeit ist mit einem Impfstoff nicht in so kurzer Zeit zu rechnen. Dazu muss man folgendes berücksichtigen. Auch wenn ein Impfstoff gefunden wird, braucht es erst Massenverträglichkeitstest und sonstige Tests und es muss in ausreichender Menge hergestellt werden können. Aber und das wird das grössere Problem, die Coronen Viren sind prinzipiell Impfungsresistent. Deshalb muss auch die normale Grippe Impfung stets neu gespritzt werden, und hoffen das auch diese Viren dann auch wirklich grippal werden. Denn die WHO entscheidet jeweils ein Jahr im Voraus, welche Coronen Viren (vermutlich) im kommenden Herbst/Winter Grippal werden können und hin und wieder liegen sie halt falsch.

Jetzt ein Thema das mich fast schon so nervt wie das Thema Masken.
Coronafolgen:
Also, man hört da ja Sachen, wie zum Beispiel den Corona Zähen. Doch einen Corona Zähen gibt es nicht, das ist eine Bakterielle Infektion. Man muss dazu wissen das Bakterien und Viren zwei völlig unterschiedliche (Lebensformen) sind, Viren werden nicht als Lebensform bezeichnet, da sie weder einen eigenen Stoffwechsel noch eine eigene Zellteilung haben. Viren und Bakterien arbeiten auch nicht zusammen, ABER und jetzt kommt’s, und das ist auch nichts neues es ist seit der Römerzeit bekannt. Wenn unser Körper und Immunsystem stark angegriffen wird und die Corona Familie sind sehr aggressive und gefährliche Angreifer, dann fehlt unserem Körper die Ressourcen sich gegen andere Aggressoren zu verteidigen. Denn unser Körper wird ständig angegriffen nur wir merken in aller Regel nichts davon oder nur am Rande. Deshalb können Bakterien (in der Regel sind es dann immer Bakterien, die die Oberhand gewinnen, da die sich selber vermehren können). Ich habe zwar keine Zahlen gefunden, aber ich vermute (nur meine Einschätzung) dass die meisten nicht am Virus bzw. der daraus entstehende Krankheit Covid-19 gestorben sind, sondern an Bakterien, da das Immunsystem nicht mehr die Energie und Ressourcen hatte, diese im Schach zu halten.

Noch was zu Kindern, und hier kritisiere ich unser politisches BAG sehr. Kinder sind genauso betroffen und verteilen es genauso wie erwachsene, aber Kinder erkranken nicht so schnell, das liegt daran das ihre Körper und ihr Immunsystem viel mehr Ressourcen zu Verfügung stehen als bei eine/m 60 oder 70 Jährige/m.

Jetzt während dem Sommer werden wir vermutlich ruhe haben, eine Welle zur Sommerzeit ist eher unwahrscheinlich. Grund dafür ist auch bekannt: Zum einen hat unser Körper genügend Vitamin D, in den dunklen Wintermonaten nimmt dieses Vitamin drastisch ab. Aber es gibt noch mehr Gründe, zum Beispiel die hohe Luftfeuchtigkeit. Wir nehmen die Vironen über unsere Schleimhäute auf, diese werden im Winter durch die trockene Luft ausgetrocknet und somit stark geschwächt. Man kann quasi sagen, man öffnet eine Türe, das ist auch der Grund wieso viele Klimaanlage nicht vertragen, weil diese die Schleimhäute austrocknen. Dann kommt noch das starke UV Licht dazu. Im Sommer haben die einzelnen Vironen ausserhalb des Wirtkörper kaum eine Überlebenschance. Das UV Licht zerstört die Kapsit Hülle innert Minuten, wenn nicht sogar Sekunden.

Ich denke die meisten, wie auch ich, sind vom ganzen Thema Corona genervt. Denkt einfach daran, erstens es ist ein gefährliches und aggressives Virus. Man kann sich relativ einfach schützen. Gesunden Menschenverstand und weniger Medien, hilft dabei.
Benutzeravatar
Principessa
Beiträge: 45
Registriert: So 29. Mär 2020, 17:01
Wohnort: Zentralschweiz

Di 2. Jun 2020, 21:48

Wie immer ausführlich und sachlich geschrieben, vielen Dank!
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum ;)
Benutzeravatar
Pleasetease
Realer User
Realer User
Beiträge: 984
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 16:22
Wohnort: Triesenberg

Mi 3. Jun 2020, 06:42

Vielen vielen Dank für die Details, sowie den Aufwand diese mit uns zu teilen, toll von dir.
Glaube kann Berge versetzen - Gefühle zertrümmern Kontinente
Benutzeravatar
Ghost
Realer User
Realer User
Beiträge: 79
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 01:10
Wohnort: Zürich

Fr 10. Jul 2020, 20:55

Eine gewisse Zeit ist vergangen und ich dachte es ist wieder mal an der Zeit, auf die aktuellste Corona Ereignisse einzugehen.

Vieles ist passiert und viel Panikmache ist im Umlauf, ich versuche hier extra nicht politisch zu werden, sofern das geht. Den das ganze Corona-TamTam ist leider mehr politisch als medizinisch, leider muss man das sagen.

Zum SARS-Cov2 Virus muss man «immer noch» sagen, es ist ein grippaler Virus der Hauptsächlich per Tröpfchen verbreitet wird. Schützen kann man sich immer noch mit Abstand uns Händehygiene. Der Virus ist kein reines Lungen/Atemwege Virus, es greift ebenfalls die Gefässe an und ist deshalb schlimmer als seine Corona-Verwandten.

Zurzeit wird viel über Aerosole berichtet «könnte, wäre, ist und wenn» usw. Fakt ist, laut WHO sind 98% der erwiesenen Ansteckungen, per Tröpfchen und 2% sind unbekannt oder per Aerosole. Die Zahlen auch in der Schweiz, sprechen sehr dafür, dass das stimmt. Trotzdem kann es natürlich vor allem in engen kleinen Räumen zu Übertragungen per Aerosolen kommen. Wäre eine Infektion über Aerosole im grossen rahmen möglich (z.B. wie bei Masern) dann hätten wir jetzt Infektionszahlen von mehreren Tausend pro Stunde. Die Berichte in den Medien, muss man mit Vorschicht geniessen.

Zurzeit kursieren zwei Werte, die Ansteckungszahlen und die Reproduktionszahlen. Für uns Normalbürger, können wir mehr mit der Ansteckungszahl anfangen, wissenschaftlich sagt diese aber nicht soviel aus. Für uns Laien eher unwichtiger ist die Reproduktionszahl, aber fast niemand weiss, was das genau heisst. Korrekt müsste es sowieso Heissen «Basisreproduktionszahl» dies ist ein Wert der mehrere Faktoren berücksichtigt z.B. Nicht geimpfte Bevölkerungszahl, Population und vieles mehr. Wer möchte kann auf Wikipedia unter Basisreproduktionszahl selber nachlesen.

Gehen wir weiter, wer kennt den neuen Ausdruck «Super Spreader» nicht. Er ist in den Medien omnipräsent geworden. Nur leider, sowas gibt es wissenschaftlich nicht, den Begriff Super Spreader ist ein medial erfundener Ausdruck. Er tönt gut und macht Angst. Fakt ist, es gibt Personen die ansteckender sind als andere. Wieso das so ist, ist noch nicht ganz geklärt. Aber, um ein Virus als Vironen weitergeben zu können (ausserhalb des Wirtskörper heisst es Viron und nicht Virus) muss vor allem Lungen und Rachen betroffen sein. Werden andere Zellen vom Wirtskörper befallen, ist eine weiter Verteilung eher unwahrscheinlich.

Zurzeit liest man überall, etwas von einer zweiten Welle. Fakt ist, wir sind zum Glück noch weit davon entfernt. Aber was ist passiert, die Zahlen sind ja plötzlich wieder angestiegen… Ja das stimmt, sie sind genau zu dem Zeitpunkt angestiegen, als die Kosten fürs Testen vom Bund übernommen wurde und die Tests plötzlich um das X-Fache angestiegen sind. Vermutlich hatten wir zuvor schon eine höhere Ansteckung, nur es wurde halt nicht getestet. Was auch nicht ganz sicher ist, alle positiv getesteten werden ein zweites Mal getestet, ist dieser auch positiv, wären es quasi zwei Ansteckungen bei der einen und selber Person. Ob die Werte bereinigt werden, ist mir nicht bekannt und wird nirgends erwähnt.

Ausserdem ist es natürlich mega dämlich, geht man jetzt an Demos und Partys von 1000den Personen. Es fällt mir kein anderes Synonym dafür ein, sorry. Grundsätzlich ist eine zweite Welle von Coronaviren im Sommer eher unwahrscheinlich, ausser man macht restlos alles falsch. USA, Brasilien usw. sind das perfekte Beispiel dafür. Wieso ist das so, ganz einfach. Coronaviren greifen in der Regel die Lungen und Atemwege an. Doch im Sommer haben wir genügend Luftfeuchtigkeit und genug Vitamin D und das Immunsystem ist im Sommer stärker als im Winter. Aber ja, wenn man an Veranstaltungen mit hunderten, wenn nicht tausenden von Menschen geht, ja dann hilf halt alles nichts.

Aber gehen wir weiter zum Allheilmittel, die APP. Wer hat sie? Und wisst Ihr wirklich alles darüber? Nun, ich kann Euch sagen, ich habe sie nicht. Wieso? Also, Man muss dazu berücksichtigen, dass eine Rückverfolgbarkeit sowieso und vor allem personell eine reine und absolute Illusion ist. Über die Daten, die diese App sammeln könnte, geht es mir nicht. Aber es gibt zwei Faktoren, die für mich dagegensprechen. Wer weiss, dass er ab dem Moment, wo er/sie eine Benachrichtig bekommt, möglicherweise mit einer infizierten Person Kontakt gehabt zu haben. Der untersteht ab diesem Moment dem Schweizer Pandemiegesetzt. Und das ist messerscharf, obwohl nicht feststeht ob man infiziert ist oder nicht. Zum anderen ist vor allem und leider auch in der Schweiz, eine Regelrechte Hexenjagt ausgebrochen. Personen werden quasi mit Namen in der Öffentlichkeit genannt (siehe Blick vom 9.7. https://www.blick.ch/news/schweiz/mitte ... 79728.html)

Was diese Person gemacht hat ist nicht richtig, und sollte gemäss unseren Gesetzen bestraft werden. Aber diese Person mit Namen und Alter in den Medien zu nennen und eine Hexenjagt auszulösen, naja ich finde es halt nicht richtig.

Aber kommen wir doch wieder mal zu den Masken :D
Langsam kann ich es mir auf ein T-Shirt drucken lassen. Also, die blauen Masken die zurzeit allgegenwärtig sind, sind ein Spuckschutz und kein Virenschutz. Und im Übrigen auch nur richtig verwendet. Eine Maske wird angezogen, angepasst und nicht mehr berührt. Die Masken können NICHT NICHT NICHT mehrfach benutzt werden, sie gehören nicht ans Kinn und die Nase muss auch verdeckt sein.
Ja richtig verwendet kann sie etwas schützen, aber nur richtig angewandt (also ca. 0% der Öffentlichkeit) Sie schützt nicht vor Aerosole, weder die ausgeatmeten noch die inhalierten.
Man fast sich mit Maske ca. 15 Mal pro Stunde mehr ins Gesicht als ohne und 98% aller Ansteckungen sind halt per Finger an eigene Schleimhäute. Ich selber mag dieses Thema nicht weiter auszudiskutieren, man versucht hier der Bevölkerung eine Möglichkeit zu geben, sich vermeintlich vor den Vironen selber zu schützen. Meiner Meinung nach, ein trügerischer Schutz.

Meiner Meinung nach, wer sich schützen möchte, muss drei Sachen berücksichtigen bzw. machen. Abstand, Händehygiene und Menschenansammlungen meiden.

Ich wünsche Euch ein ansteckungsfreies Wochenende
Benutzeravatar
Pleasetease
Realer User
Realer User
Beiträge: 984
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 16:22
Wohnort: Triesenberg

Fr 10. Jul 2020, 21:58

Ich las den Text mit einigem Schmunzeln, vielen Dank, deine Worte beruhigen ungemein in dieser Zeit.
Glaube kann Berge versetzen - Gefühle zertrümmern Kontinente
Antworten

Zurück zu „Dies, das, jenes & solches“