Guten Abend.

Hier sollen Vorstellungen der Forumsuser zum stehen kommen.
TwoSpiritLibertine
Beiträge: 1
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 22:23
Wohnort: ZH

Guten Abend.

Beitragvon TwoSpiritLibertine » Mo 29. Aug 2016, 23:04

Physisch-biologisch ein Mann, fühle ich mich, wenn ich ganz genau auf mich höre, nicht als solchen. Ich habe aber auch nicht das Gefühl, im falschen Körper zu sein. Sondern erst spät habe ich, dank einem Dokumentarfilm, mich in einer Gender-Identität gefunden, die mir am ehesten entspricht: two spirit. Bei einigen oder vielen (je nach Einschätzung) Gruppierungen der First People auf dem nordamerikanischen Kontinent gab es früher neben Mann und Frau mindestens ein drittes Geschlecht (manchmal sogar mehr als insgesamt drei), die sogenannten, wie es auf Englisch heisst, two spirit people. Diese waren nicht eine Mischung aus Frau und Mann, sondern eben etwas Drittes. D.h. auch, dass die binäre Aufteilung der Genderrollen in männlich und weiblich grundsätzlich aufgebrochen ist und deshalb gar nicht erst gilt! Erst in den letzten Jahren wurde die kulturelle Tradition der two spirit people gewissermassen reaktiviert, neu ins Leben gerufen. Vorher hatten Christentum und die staatliche Politik diese Tradition vernichtet. Der Dokumentarfilm, den ich gesehen habe, berichtet auch von Verbindungen zwischen Bestrebungen von first people, wieder ihre ursprünglichen Gendermuster zu leben, mit politischen Aktivitäten aus dem gay-lesbian-transgender Bereich, welche in jenen Mustern ein Argument für Genderfluidität sehen. Und ich habe mich da wiedergefunden. Und weiss nun, dass in unserer Kultur fast kein Raum für mein Empfinden vorgesehen ist, dass dies aber nicht so sein müsste.

Wenn ich hier bin, dann konkret deshalb, weil ich seit geraumer Zeit weiss, dass ich gern in den Arsch gefickt werde. Lebte und lebe das sporadisch seit einigen Jahren aus. Nun weiss ich aber auch, dass ich "mehr" möchte und mich auf dominante Männer einlassen möchte. Ich bin nicht maso, entschieden nicht schmerzgeil, aber ich weiss um die devote Ader, die ich früher manchmal mit Frauen leben durfte. Doch jetzt möchte ich mich einem Mann unterwerfen. Devot bin ich, und wahrscheinlich auch etwas erniedrigungsbedürftig.
Ich bin sexuell sehr experimentell, kenne die Dom-Rolle gegenüber weiblichen Subs recht gut. Kinky ist ein Wort, das mir gefällt. Nun ist es mein Wunsch, weitere Bereiche des Sexuellen, die in mir schlummern, zu leben. Ich werde mich dabei aber nicht überstürzt in etwas hineinbegeben. Ein erster Schritt ist die Anmeldung hier auf Eurem Forum.

Für die Daten verweise ich auf das Profil.

LG TwoSpiritLibertine
Benutzeravatar
rogersub
Realer User
Realer User
Beiträge: 992
Registriert: Do 22. Jan 2015, 11:30
Wohnort: Kanton Bern

Re: Guten Abend.

Beitragvon rogersub » Mo 29. Aug 2016, 23:21

Spannend. :good:
Herzlich willkommen im Forum.
Geist ist geil!
Benutzeravatar
...13...
Realer User
Realer User
Beiträge: 2700
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 21:25
Wohnort: Affoltern am Albis
Kontaktdaten:

Re: Guten Abend.

Beitragvon ...13... » Di 30. Aug 2016, 06:53

Herzlich Willkommen :wave:
Nein, ich entsage nicht, ich liebe jeden, der mir gefällt, und mache jeden glücklich, der mich liebt.
aus: Venus im Pelz, Leopold von Sacher-Masoch

Fetisch, Peitschen, Kleider nach Mass

Zurück zu „Wer ist wer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast