Sa., 12.11.16, 8 Sünden – Habgier, Catonium/Hamburg

Ausflugstipps, Workshops, Stammtische, Partys, Treffpunkte, Sehenswürdigkeiten, Mystische Orte, Wandertipps und alles weitere was unserer BDSM Erleben maximiert.
Gesperrt
Man Bizarre
Beiträge: 114
Registriert: Di 12. Feb 2008, 00:04

Mi 28. Sep 2016, 12:00

„Der griechische König Midas bat Dionysos, Gott des Weines, der Freude, der Trauben, der Fruchtbarkeit, des Wahnsinns und der Ekstase, dass alles was er berühre zu Gold werden möge. Seied gierig, nehmet, so viel ihr könnt, eine Nacht lang. Wir tränken in dieser Nacht das Catonium in Gold.“

8 Sünden – Das ist Hamburgs kinky Dance- und Playparty, auf der treibende Beats, ausgelassene Party und heiße Erotik in all ihren Facetten im Vordergrund stehen. Lieberhaber treibender, elektronische Beats (House, Deep & Progessive House) versammeln sich abermals, um ausgelassen sündig zu feiern und zu spielen. Internationale DJs, Artists und Video-Künstler interpretieren ihre Art von Erotik und erzeugen so einen spannenden Mix der kinky Fantasien unterschiedlicher Kulturen. Dies ist ein Meer von Eindrücken. Die optische Reizüberflutung zum Sound der Beats, inszeniert durch die Video-Installationen der Lichtgestalten (Hamburg). Reize, denen sich die Gäste nicht widersetzen können und deren Spannung sich im heißen Treiben – in Habgier – entladen und wieder zum Naschen vom Verbotenen führen wird.

Und DAS bekommst du:

Sound: Treibend elektronisch und vocal housig
DJ HEDO (Leipzig) – Mit ihm holt die 8 Sünden einen weiteren Garanten für treibenden, erotischen Sound nach Hamburg. Hedo ist auf allen großen kinky Events unterwegs und legt regelmäßig im Schloss Milkersdorf auf.

DJ Shady Miles (Frankfurt) – Er ist Meister seines Handwerks und Plattendreher alter Schule. Er schafft es immer wieder, von der ersten bis zur letzten Minute der Party, das Partyvolk auf dem Dancefloor zu fesseln.

DJ Daniel Ortega (Hannover) – Seine Aufgabe ist nicht leicht, aber mit seinem Esprit, seiner Lust und seinem Können bringt er selbst 3 bis 5 Partypeople auf seinem Dancefloor zum Feiern. Wir finden, Vocal House gehört zur Erotik.

Habgier:
In Gold getränkt – So findet ihr in dieser Nacht das Catonium vor. Die Lichtgestalten werden das Thema visualisieren und überall könnt ihr nach dem Gold greifen.

Dresscode: Streng, aber nicht übertrieben!

Das geht:
Latex (bunt/schwarz), PVC & Lack & Leder (auch in Kombination mit schwarzen Stoff-Sachen), TV (Männer im weiblichen "Gewand" auch nur Stoff), Uniformen, Camouflage, burlesque (Korsagen, Pin Up-Style), Barockgewänder, Fetish Goth (Gothic Publikum), Netz, Nylon, schwarzer Anzug (und schwarz/weißes Hemd und schwarze Schuhe, den Anzug muss man dann aber immer komplett anlassen), Bondage (japan. Outfits), Masken, nackt und geschmückt, Fantasie-Outfits (Du hast dir Mühe gegeben), Pets, Rock für den Mann

Das geht nicht:
Nur Stoffhose und –hemd, Jeans
Nackt mit Badelatschen und/oder buntem „Schlüpper“
Farbiger Anzug

Infos:
Catonium, Försterweg 163, 22525 Hamburg

Beginn:
22:00 Uhr

Eintritt:
VVK: 23,00
AK: 27,00
(Tickets online: Website, Hamburg: Boutique Bizarre, Darkside Boutique, Inner Sanctum, Bremen: Tainted Affairs, Hannover: Angenehm Extrem)

Infos:
040 45 03 97 21
info@catonium.com
http://www.8suenden.de
Gesperrt

Zurück zu „Veranstaltungskalender“