Leidenschaftliche Sub Gesucht

Hier sollen Suchende, in welcher Kombination auch immer, sich finden können. Er sucht sie, sie sucht ihn, er such ihn, sie sucht sie und alle weiteren Kombinationsmöglichkeiten sind hier willkommen.
Forumsregeln
Dies Forum solle der Kontaktsuche dienen. Antworten tust Du, auf allfällig hier erscheinende Texte, mittels PN (Persönliche Nachricht) oder mittels Mail. Durch klinken auf das Symbol PN respektive auf das Mailsymbol (Brief) im Userteil unten rechts erscheint der Editor um Deine Nachricht zu verfassen.
Gesperrt
Blackwolf
Beiträge: 40
Registriert: Sa 22. Mär 2008, 05:54
Wohnort: Amriswil TG

Mo 3. Mai 2010, 06:08

Man kann mich als dominanten Mann bezeichnen, mit sadistischen Neigungen.

Da Du sicher neugierig bist, möchte ich mich ein bisschen vorstellen:

Ich bin sicherlich kein Adonis. Damit vertreibe ich eventuell gewisse Damen, die nur auf Äusserlichkeiten fixiert sind. Ich bin ein ruhiger, gelassener Mann und kann gut zuhören. Ich lache gerne. Ich bin 36 Jahre alt und 174 gross.

Ich bin ein ehrlicher Mensch, und erwarte das ebenfalls. Ich kann nichts mit konfliktscheuen Menschen anfangen, die man heute leider überall findet und oft genug ertragen muss. Privat suche ich daher umso mehr Leute, die ehrlich ihre Meinung sagen können, ganz besonders bei meiner zukünftigen Spielgefährtin und Liebesdienerin. Du wirst nicht 24 Stunden am Tag geknebelt, also sind mir Deine Meinung und Dein Feedback willkommen. Da ich einen gewissen Stolz auf mein Können hege, und mich auch immer weiter verbessern und entwickeln möchte, bestehe ich sogar darauf, auf Unpässlichkeiten hingewiesen zu werden.

Auch wichtig ist mir Anstand. Mich ärgert es, wenn Leute nur mit einem kommunizieren, bis sie was Bestimmtes haben, oder solange sie eine Sache in Aussicht haben. Es ist ja nicht zuviel verlangt, kurz zu schreiben, dass man nun doch kein Interesse hat, oder? Wer diese Form von guter Kinderstube heutzutage noch hat, ist mir sehr willkommen.

Ich bin zuverlässig, ehrlich und bereit in eine funktionierende Beziehung viel zu investieren.

Nein, ich gehöre keiner Sekte an und bin sicherlich kein Fanatiker.

Neigungen... Nun ja, die sollte ich wohl auch aufführen, hm? Also gut, ran an den Speck:

Ich liebe den weiblichen Körper. Und ich liebe es, zu sehen, wie er auf diverse Stimuli reagiert... Sinnesentzug, leicht bis starke Peitschenhiebe, ein Klecks Parafinwachs, Klammern... Wobei ich natürlich positive Reaktionen anstrebe für die Frau, die sich hingibt, weil sie weiss, was sie dafür bekommt.

Eine Schwäche für kleinere oder auch ausgefeilte Rituale erfordert Aufmerksamkeit und aktive Teilnahme Deinerseits, so lange Fesseln und Knebel dies nicht verhindern. Oft wirst Du Dir Deine Belohnungen ein Stück weit verdienen müssen, sei es durch Gehorsam, Dienste, oder dadurch, dass wir Deine Grenzen ausloten.

Nicht Alles bei mir ist aber eitler Sonnenschein. Neben den „reizvollen“ Strafen, die Du Dir mit einem devoten Blick erbitten kannst, gibt es auch solche, die ich als „schmerzhaft und lehrreich“ verstanden haben möchte. Diese Form der Strafe ist sicher kein Zuckerschlecken, und motiviert Dich in Zukunft zu grösserer Sorgfalt und dienstleistungsorientierterem Handeln.

Falls Dich diese Zeilen angesprochen haben, würde ich mich über ein paar Zeilen Deinerseits freuen. Vielleicht verbringen wir bald Stunden in trauter Zweisamkeit und lernen uns so immer besser kennen.
Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das böse will doch gutes schafft. Ich bin der geist der stets verneint! Und das mit Recht, denn alles was entsteht, ist es wert, dass es zu Grunde geht.
Jessyca
Beiträge: 1
Registriert: Do 25. Nov 2010, 17:19
Wohnort: Biel

Do 25. Nov 2010, 17:56

Hallo,
Wie geht es dir?
Ich bin soeben über deine Zeilen gestolpert und sie sagen mir sehr zu! ;-)
Kurz etwas zu mir, ich bin für manche noch sehr jung (22), weiss aber genau was ich möchte und was nicht. Ich bin eine sehr ehrliche und direkte Person die kein Blatt vor den Mund nimmt. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen! LG Jessy
Gesperrt

Zurück zu „Die Liebe“