Filmvorführung "Quills Macht der Bessensenheit"

Veranstaltungen die vergangen sind werden hier aufgelistet. Ein Archiv über die Aktivitäten der BDSM Szene.
Gesperrt
Benutzeravatar
Luisa
Realer User
Realer User
Beiträge: 2841
Registriert: Mo 24. Dez 2007, 21:59
Wohnort: Zürich Schweiz
Kontaktdaten:

Filmvorführung "Quills Macht der Bessensenheit"

Beitrag von Luisa » Mi 2. Apr 2008, 21:05

Filmvorführung "Quills Macht der Bessensenheit" in der Profilbar, Winterthur

Donnerstag 22. Mai 2008, 19.00 Uhr bis ca. 23.45 Uhr
Essen ab 19.00 Uhr
Filmvorführung 20.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr
Diskussion ab ca. 22.00 Uhr


Quills - Macht der Besessenheit ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Philip Kaufman aus dem Jahre 2000. Die Produktion basiert auf dem gleichnamigen Bühnenstück von Doug Wright, der auch das Drehbuch schrieb. Der Film schildert die letzten Lebensjahre des Marquis de Sade in der Psychiatrischen Klinik Charenton in Charenton-Saint-Maurice (heute Saint-Maurice, Val-de-Marne). Geoffrey Rush spielt die Hauptrolle des Marquis, Joaquin Phoenix den Abbé, Michael Caine den Dr. Royer-Collard und Kate Winslet die Magd Madeleine LeClerc.

Die Produktion wurde für Oscars in den Kategorien Bester Hauptdarsteller (Geoffrey Rush), Bestes Szenenbild und Bestes Kostümdesign nominiert. Im Jahr 2000 gewann Quills die Auszeichnung des National Board of Review als Bester Film des Jahres.

Obwohl dem Film auf wahren Begebenheiten zugrunde liegen, erhebt er nicht den Anspruch auf historische Genauigkeit, was auch zu Kritik an Ungenauigkeiten in Leben und Werk de Sades führte.
Text Wikipedia

Die Altersfreigabe FSK ist 16

Anschliessend an den Film organisieren wir eine kleine Diskussionsrunde. Alle die zum Thema "de Sade" der Namensgeber für die S-Komponente unserer Neigung, wir und unser BDSM, mitdiskutieren möchten, können sich am hinteren Runden Tisch einfinden.

Kulinarisch verwöhnt uns Sonja mit folgenden zwei Menus:

Gehacktes und Hörnli mit Salat oder Apfelmus für 13.- Franken
Winenerli oder Schweinswürstli mit Kartoffelsalat für 11.- Franken

Bitte kommt zeitig um vor den Film gemütlich das Abendessen zu geniessen,
es hätt so langs hät.

Um das Essen ungefähr einzuplanen wird um Anmeldung, mit Angabe des Wunschmenus, bei Hermann hermann@ig-bdsm.org gebeten.


Da wir für die Aufführung dieses Filmes keine Urheberrechtsgebühren zahlen müssen, werden wir keinen Unkostenbeitrag erheben. Indes ist eine kleine Spende in die IG BDSM Kollekte immer gerne gesehen.

Ort:
Profil Bar
Auwiesenstr.2 (zw. Autogallery - Pneuhaus)
8406 Winterthur
http://www.profil-bar.ch

Hermann
Realer User
Realer User
Beiträge: 47
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 14:00

Re: Filmvorführung "Quills Macht der Bessensenheit"

Beitrag von Hermann » So 18. Mai 2008, 12:39

Mitfahrgelegenheit zur Filmvorführung über Marquise de Sade

Treffpunkt:
Restaurant Stauffacher-Tor , Werdstr. 6 . Vis-a- vis Tamedia –Tages-Anzeiger.

Zeit 18.15

Anmeldung bei :hermann@ig-bdsm.org

Ps:
Marquise de Sade ist und bleibt ein menschliches, literarisches, sexualwissenschaftliches und psychologisches, ja psychiatrisches Phänomen.

Benutzeravatar
Luisa
Realer User
Realer User
Beiträge: 2841
Registriert: Mo 24. Dez 2007, 21:59
Wohnort: Zürich Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmvorführung "Quills Macht der Bessensenheit"

Beitrag von Luisa » So 18. Mai 2008, 13:58

Morgen Zusammen

Optional kann ich noch 3 Leute mitnehmen.
Treffpunkt:
Vor Bonesklinic http://www.bonesklinic.ch Sihlfeldstrasse 95 (Bitte schnell bei Luisa Karrer läuten)

Werter Hermann

De Sade, ein Phänomen?
Nein, Josef Fritzl und Co sind leibhaftige Phänomene.
Und, all jene die aus Fritzl und Co solch resultierendes Leid billigen oder gar passiv unterstützten sind Phänomene.

De Sade war einzig jener Mann der solch Treiben philosophisch literarisch zu begründen versuchte. Zweifelsohne machte er dies hauptsächlich aus Eigennutz um seine Lust, während denn unendlich langen Haftaufenthalten, zu befriedigen. Zur aktiven Umsetzung der beschriebenen Fantasien jedoch wird "Donatien Alphonse François, Marquis de Sade" wenig bis gar keine Gelegenheit gehabt haben.
Es bleiben heute Literarische Werke zweifelhafter Qualität die jedoch ansatzweise viele noch aktuelle Wahrheiten beinhalten.

Somit,
De Sade, ein eher vulgärer Literat?
Die Umsetzer und all jene die weit herum die Augen verschliessen, absolute Phänomene.

Liebi Grüessli

Luisa

Hermann
Realer User
Realer User
Beiträge: 47
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 14:00

Re: Filmvorführung "Quills Macht der Bessensenheit"

Beitrag von Hermann » Fr 23. Mai 2008, 18:03

Resümee eines tollen Abends.

Hoi Zäme

Selten habe ich eine intellektuellere spannendere Auseinandersetzung über BDSM erlebt wie an diesem Abend. Der Film, wie auch die anschliessende Diskussion war auf aller höchstem Niveau. Dies das nächste Mal zu toppen wird schwierig sein. Wir werden uns aber bemühen dies zu bewerkstelligen.

Kurz gesagt für die, die nicht dabei waren, Ihr habt echt was verpasst.

Also bis zum nächsten Mal und bis dahin liebe Grüsse.

Hermann

Benutzeravatar
Luisa
Realer User
Realer User
Beiträge: 2841
Registriert: Mo 24. Dez 2007, 21:59
Wohnort: Zürich Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Filmvorführung "Quills Macht der Bessensenheit"

Beitrag von Luisa » Sa 24. Mai 2008, 16:45

Werte Freunde philosophischer Auseinandersetzungen
Werter Hermann

Ich danke allen Anwesenden für den interessanten Abend. Wenngleich das Thema de Sade ins Unendliche diskutiert werden kann so war ich dennoch froh irgendwann doch noch im Bett zu liegen. Toppen werden wir diesen Anlass kaum zumal dies auch minder unsere Absicht sein dürfte im Gegenteil, in der Vielfalt und Abwechslung liegt die Würze. So solle kommend ein Bondageworkshop und ein Forumsuser-Grillieren unser geselliges Zusammensein beflügeln.

Liebi Grüessli

Luisa

Gesperrt

Zurück zu „Veranstaltungsarchiv“