Jugendschutz und BDSM gesetze

Hier sollen alle Fragen zum Thema BDSM und Recht ihren Platz inne haben.
Gesperrt
dafra
Beiträge: 3
Registriert: Mi 1. Okt 2008, 09:55

Mi 1. Okt 2008, 10:20

Erst mal Hallo zusammen.

Ich lese immer wieder gerne hier im Forum. Nun hätte ich doch selber auch mal eine frage weswegen ich mich hier angemeldet habe.

Ich würde euch gerne mal etwas Fragen.

Und zwar gibt es ja in der Schweiz seit 2002 Das Gesetz (weiss nicht ob es schon überholt ist)
Art. 135 und 197 am 1.4.2002 ist in der Schweiz der Besitz von „Gegenständen oder
Vorführungen [...], die sexuelle Handlungen mit Gewalttätigkeiten zum Inhalt haben“,
strafbar.
Wie ist die Situation mit Servern in der Schweiz auf denen BDSM Inhalte sind? Und wie sieht es mit dem Jugendschutzgesetz in der Schweiz aus? Wo kann ich mich da Informieren? Hat jemand einen Link? Braucht es irgendwelche (AVS) oder wie handhabt ihr das hier im IG BDSM Forum?

Ich weis das Ihr alle wohl keine Anwälte seit :) Aber evtl. habt ihr ja Erfahrung oder eben auch eine Meinung darüber :P

Schöne Grüsse und Vielen dank vor ab
Dafra
Ranger
Beiträge: 47
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 15:14
Wohnort: Zürich

Mi 1. Okt 2008, 10:31

Hallo dafra

vielleicht hilft Dir ja bereits dieser Link weiter: http://www.ig-bdsm.ch/recht.php
dafra
Beiträge: 3
Registriert: Mi 1. Okt 2008, 09:55

Mi 1. Okt 2008, 10:47

JA sehr! VIELEN DANK @Ranger

Weist du die anderen gerne auch.... nun noch was speziell zum Jugentschutz?

DANKE :P
Ranger
Beiträge: 47
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 15:14
Wohnort: Zürich

Mi 1. Okt 2008, 11:14

Der Jugendschutz gilt natürlich auch für BDSM. Art. 187 des StGB sagt folgendes:
1. Wer mit einem Kind unter 16 Jahren eine sexuelle Handlung vornimmt, es zu einer solchen Handlung verleitet oder
es in eine sexuelle Handlung einbezieht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.
2. Die Handlung ist nicht strafbar, wenn der Altersunterschied zwischen den Beteiligten nicht mehr als drei Jahre beträgt.
3. Hat der Täter zur Zeit der Tat das 20. Altersjahr noch nicht zurückgelegt und liegen besondere Umstände vor oder ist die verletzte Person mit ihm die Ehe oder eine eingetragene Partnerschaft eingegangen, so kann die zuständige Behörde von
der Strafverfolgung, der Überweisung an das Gericht oder der Bestrafung absehen.
4. Handelte der Täter in der irrigen Vorstellung, das Kind sei mindestens 16 Jahre alt, hätte er jedoch bei pflichtgemässer
Vorsicht den Irrtum vermeiden können, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe.

Da Deine Frage sehr allgemein gehalten ist, fällt natürlich die Antwort ebenso allgemein aus ;-)
dafra
Beiträge: 3
Registriert: Mi 1. Okt 2008, 09:55

Fr 3. Okt 2008, 08:14

Zuerst mal vielen Dank! wie so oft hier einfach nur klasse Antworten! Einfach Sachlich.

Entschuldigt wenn die Fragestellung zu Allgemein gehalten war. Nur Steh nichts Konkretes dahinter. Die Frage zielte eigentlich genau darauf ab, wie ist es bei einer CH BDSM Community im Bezug auf AVS (Alter Verifizierungs Systeme )

Das heisst ein Geschlossener Mitglieder Bereich dem man erst ab 18 machen will. Die ganzen AVS sind ja eher für den Österreichischen o. Deutschen Raum. Ist ein solches System hier trotzdem angebracht oder eher nicht? Da Kreditkarten Geschichte ja auch schon mit 16 zu haben sind ect... Und ich im Netz nichts spezielles darüber gefunden habe.

Aber was das Andere Angeht hat es mir WIRKLICH SEHR geholfen. Nochmals Danke euch beiden =)

gruss
Gesperrt

Zurück zu „Homo Juristicus Orakel“