M28 Dom vergeben

Forumsregeln
Bitte stelle dich uns zuerst vor. Wir sind immer neugierig wer die Neulinge sind und was sie so machen. Natürlich wollen wir keinen kompletten Lebenslauf aber es wäre schön, wenn du ein wenig mehr über dich und deine Neigungen erzählen würdest. Wir möchten dir nicht vorschreiben was und wie viel du von dir preisgeben möchtest, aber mehr als ein „Hallo ich bin neu hier.“ fänden wir schon toll.
Antworten
Cobanito
Beiträge: 1
Registriert: Mi 29. Apr 2020, 03:36
Wohnort: Basel

Fr 8. Mai 2020, 02:03

Erstmal eine Frage: hier wird hochdeutsch geschrieben oder? Kein Schweizerdeutsch?

Ich bin 28 M und hetero vergeben 6Monate an eine liebenswärte Frau.

Ich habe mich hier angemeldet um eine Frage zu stellen. Es geht um den sex mit meiner Freundin die ich so fest liebe wie keine Frau zuvor.

Also mein Problem ist, vor ich mit meiner jetzigen Freundin zusammen war hatte ich guten Sex mit Fesselspielen und zufügen von schmerzen meiner Sexpartnerin gegenüber. Aber bei meiner Freundin funktioniert das garnicht mehr, weil ich mitleid habe und ihr keine schmerzen zubereiten kann. Sie wäre eigentlich voll mitdabei, aber bei mir blockiert es irgendwie immer. In meiner Fantasie und wen ich mit ihr darüber rede, was ich mit ihr machen möchte, geilt es mich voll auf. Sobald es aber dazu kommen sollte kann ich es nicht.

Kennt das jemand? Mein sexleben leidet sehr darunter. Ich möchte meine Freundin aber nicht betrügen.
Benutzeravatar
Alea
Realer User
Realer User
Beiträge: 894
Registriert: Di 10. Jun 2014, 10:48
Wohnort: Wil SG

Fr 8. Mai 2020, 06:28

Sali Cobantino

du bist hier in der Vorstellungsabteilung, drum erst mal willkommen.

Wenn deine Freundin das gut findet, könnt ihr es vielleicht so machen das sie dich dazu
ermuntert, auffordert oder es provoziert, in Form eines Rollenspiels oder einfach dirty talk.
So kann sich in deinem Hirn festsetzen, dass du ihr was gutes tust damit.




Da es doch einige gibt,
die das selbe problem haben könnte man das Theam vielleicht in einen andern bereich verschieben?
Die grösste und einziege Aufgabe ist es, das Leben glücklich zu gestalten.Voltaire
Antworten

Zurück zu „Vorstellungen“