Newbies

Der Einstieg in die Welt des Bdsm ist nicht immer einfach, und benötigt oft viel Mut. Und da Neueinsteiger uns besonders am Herzen liegen, bekommen sie hiermit eine eigene Seite mit Infos.

Informatives

  • Unser Blog bietet vor allem unter den Themenbereichen “Einsteigerinfos” und “Sicherheit” viele nützliche Infos.
  • In der Linkliste könnt ihr euch durch informative Seiten klicken und findet auch gute Einkaufstipps.
  • Mit dem Kalender seid ihr immer auf dem neusten Stand wann und wo die nächsten BDSM-relevanten Veranstaltungen stattfinden.
  • Der Papiertiger des Datenschlags ist zwar schon älter, aber immernoch eines der ausführlichsten BDSM-Lexikons. Darin werden Wörter und Praktiken gut erklärt.
  • Die KAP-Liste nützt euch, um eine BDSM-Freundliche Fachperson aus verschiedenen Berufsgruppen zu finden.

Newbie Infoanlässe

Wir bieten zweimal im Jahr einen Infoanlass für Newbies, an welchem wir fundiertes Wissen zu verschiedenen Themenbereichen vermitteln. Die Informationen sind dabei in 3 Themenbereiche aufgeteilt, welche jeweils ca. 1 Stunde dauern.

Die drei Themenbereiche sehen wie folgt aus:

  • Was ist BDSM überhaupt?
    Sicherheit : SSC / RACK / Savewords / Aftercare
    Fetischpartys vs SM-Parties und das Verhalten an solchen
    Verschiedene Spiel- und Beziehungsformen
    Genderthemen
  • Kleine Fesselkunde (Metall, Seil, Leder)
  • Relevantes Grundwissen Anatomie, alles was mit Schmerzen zu tun hat

Betreuung

In der untenstehenden Liste findest du Kontaktpersonen, welche in der jeweiligen Gegend zu Hause sind, wenn du nähere Infos willst, oder eine dieser Person vor einem Stammtisch treffen möchtest, so schreibe ihnen einfach ein Mail.

Einsteigerbetreuung Ostschweiz Fabienne
Einsteigerbetreuung Region Zürich Simona

Alle anderen Anfragen können an info@ig-bdsm gesendet werden. In dringenden Fällen ist jemand von uns via Telefon 078 863 57 82 zu erreichen.

Stammtische

Die Stammtische wenden sich insbesondere auch an Einsteiger. Sie finden in ganz normalen Lokalen statt, um Schwellenängste soweit wie möglich zu verringern. In der Gruppe kann jeder, solange er will, anonym bleiben, und wir fragen auch niemanden über seine sexuellen Vorlieben aus. Zudem bieten sie auch langjährigen Szenengänger eine Möglichkeit sich auszutauschen und Kontakte zu pflegen.

Wer trifft sich da überhaupt?

Alle die Interesse am Thema SM haben, ob sie jetzt selbst solche Praktiken ausüben oder sich nur informieren wollen.

Wenn das so öffentlich ist – oute ich mich da nicht?

Der erste Schritt nach draussen ist nicht einfach; das grösste Hindernis ist man allerdings meist selber. Einige Monate nach dem Coming-out stellt man dann fest, dass es dem Rest der Welt – und damit auch unseren Tischnachbarn im Cafe – herzlich egal ist, was man treibt und mit wem man sich dazu trifft.

Die verbreitete Angst, beim Treffen zufällig Bekannten zu begegnen, ist schon statistisch eher unbegründet. Jemand, der selbst an BDSM-Treffen teilnimmt, wird sowieso nicht auf die Idee kommen, sich später über die anderen Besucher lustig zu machen oder sie zu outen. Ausserdem ist es auch keineswegs so, dass sich zu unseren Treffen nur zertifizierte BDSMler einfinden – es kommen immer wieder mal mitgebrachte Freunde, Bekannte und Verwandte. Deine Anwesenheit kann also auch ganz andere Gründe haben.

Ich habe einen exponierten Beruf und möchte auf gar keinen Fall geoutet werden.

Wir fragen niemanden aus. Wenn du dich Stefan nennst und in Wirklichkeit Klaus heisst, ist uns das herzlich egal. Sollte dich jemand im Rahmen des normalen Smalltalks danach fragen, was du beruflich machst, sag einfach, dass du das für dich behalten möchtest.

Gibt es einen “Dresscode”?

Nein, da die meisten Stammtische in öffentlichen Lokalen stattfinden ist ganz normale Alltagskleidung erwünscht.

Da sind doch sicher nur Männer. Oder nur Pärchen.

Beides falsch. Wenn du dir über diesen Punkt Sorgen macht, solltest du dir allerdings, bevor du vorbeikommst, vorsichtshalber nochmal die nächsten beiden Punkte durchlesen.

Ich suche einen Partner, werde ich den da finden?

Es ist eine beliebte Wunschvorstellung, aber leider mehr als unwahrscheinlich, gleich beim ersten Treffen den Partner zu finden, der noch am gleichen Abend alle deine langgehegten Phantasien wahrmacht. Davon träumen darf jeder; in der Absicht beim Stammtisch erscheinen sollte keiner. Natürlich kann man das “Baggern” niemandem wirksam verbieten, wir bitten aber um grösstmögliche Zurückhaltung.

Auf jeden Fall ist es hilfreich, bei solchen Veranstaltungen ein wenig “Trockenschwimmen” zu üben. Wenn du einen SM-Partner finden willst (und das passiert häufiger, als viele glauben, im ganz normalen Freundeskreis), solltest du einigermassen selbstbewusst und unbefangen über deine Interessen sprechen können. Um das zu lernen, eignen sich solche Treffen gut.

Ich bin aber schüchtern … was werdet ihr von mir denken, wenn ich da die ganze Zeit schweigend rumsitze?

Dann denken wir uns, dass es uns fast allen genauso ergangen ist am Anfang – das ist kein Anzeichen für irgendeinen sozialen Defekt und gibt sich nach den ersten paar Treffen ganz von allein. Kein Grund zur Sorge.

Ich habe da noch eine Frage…

Kein Problem! Schreib uns deine Frage (‪Kontakt) und wir werden versuchen die zu beantworten.

Ergänzungen zur FAQ bitte direkt an die ‪Webmaster.

Dank

Diese FAQ wurde zu grossen Teilen mit freundlicher Erlaubnis von den Webseiten von ‪BDSM-Berlin übernommen. Vielen Dank.